Vorsicht vor Wechselwirkungen: Kann ich Viagra und Aspirin kombinieren?

Auf was Sie bei der Einnahme von Viagra achten müssen

November, 2018

Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Wie bei nahezu allen Medikamenten müssen Sie auch bei Viagra auf Neben- und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Lebensmitteln achten. Bei den Wechselwirkungen gibt es grundsätzlich zwei Varianten: die gewünschte Wirkung mindestens eines Medikaments wird verstärkt oder abgeschwächt. Beides kann gravierende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.

Stefan Hennings

Scheuen Sie nicht den Gang zum Arzt – auch wenn es unangenehm sein kann, diesen Rat wollen wir Ihnen ans Herz liegen. Gerade bei Wechselwirkungen von Potenzmitteln geht es um Ihre Gesundheit. Auch eine online Klinik kann eine Alternative sein – wichtig sind lizenzierte Einrichtungen mit Fachärzten wie euroClinix, 121doc und andere. Hier werden Ihnen Rezepte, für beispielsweise Viagra 25mg, verschrieben und Sie können diese auch direkt einlösen. Ihr Präparat kommt meist schon am nächsten Tag bei Ihnen per Expressversand an.

Stefan HenningsInteressengemeinschaft Impotenz Selbsthilfe

Die Wirkstoffe von Viagra interagieren

Bei der Wechselwirkung kommt es – wie bei den Nebenwirkungen – vordergründig auf den Wirkstoff an. Im Falle von Viagra ist das Sildenafil, das für die gewünschte körperliche Reaktion verantwortlich ist. Sildenafil kann mit anderen Wirkstoffen interagieren und so zu unerwünschten körperlichen Reaktionen führen. Bei einer abgeschwächten Wirkung kann beispielsweise keine Erektion erreicht werden oder bei einer verstärkten Wirkung eine anhaltende Erektion, die eine medizinische Behandlung erfordert.

Noch gefährlicher kann die Wirkung von Sildenafil auf andere Wirkstoffe sein, die beispielsweise stärker auf das Herz-Kreislauf-System wirken. Aufgrund der möglichen Gefahren dürfen Sie daher ohne medizinischen Rat Viagra nicht einfach zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen.

Impotenz ErektionshilfenSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc oder euroClinix bequem ein Online-Rezept bestellen. Wie das geht erfahren Sie hier.

Selbst Aspirin kann gefährlich sein

Besonders kritisch kann eine Wechselwirkung mit Medikamenten ausfallen, die Einfluss auf den Blutdruck oder die Durchblutung nehmen. Darunter zählt bereits Aspirin. Der Wirkstoff in Aspirin wirkt blutverdünnend. In Kombination mit Sildenafil kann die Wirkung verstärkt werden. Die Folge können Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und weitere Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System sein.

Bluthochdruck Erektionsstörungen Impotenz

Generell darf Sildenafil nicht mit typischen Medikamenten gegen Bluthochdruck und zur Verbesserung der Durchblutung genommen werden. Darunter sind Alpha-Blocker und nitrathaltige Medikamente. Auch die Modedroge Poppers, die gern zur sexuellen Stimulation eingenommen wird, fällt hierunter. Medikamente gegen pulmonale arterielle Hypertonie (Bluthochdruck in der Lunge) gehen ebenfalls Wechselwirkungen mit Sildenafil ein.

GEBRAUCHSINFORMATIONEN

Hier können Sie die Merkmale von Viagra genauer unter die Lupe nehmen. Vergewissern Sie sich vor der Einnahme über die Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen – und vor allem: konsumieren Sie kein Medikament aus unseriösen Quellen oder ohne Konsultation einer medizinischen Einrichtung.

Weitere gefährliche Medikamente in Kombination mit Viagra

Es gibt eine Reihe weiterer Medikamente, die eine Wechselwirkung mit Sildenafil eingehen. Darunter sind Arzneien gegen eine HIV-Infektion beziehungsweise AIDS. Aber auch einige einfache Antibiotika enthalten Wirkstoffe, die zusammen mit Sildenafil wechselwirken. Einige Mittel gegen Pilzinfektionen sowie H2-Blocker sind ebenfalls bekannt für eine Wechselwirkung mit Viagra. Nicht zuletzt sind auch einige Antidepressiva, vor allem die Wirkstoffe Nefazodon und Fluvoxamin, sowie Antiepileptika und das Tuberkulose-Mittel Rifampicin betroffen. Diese lassen das Sildenafil im Körper schneller abbauen.

Keine Potenzmittel kombinieren

Ebenso gefährlich ist die kombinierte Einnahme von mehreren Potenzmitteln. Vor allem andere PDE5-Hemmer wie Spedra, Cialis und Levitra – beziehungsweise von Mitteln mit gleichem Wirkstoff wie die vorgenannten – können negative Folgen haben. Auch andere Potenzmittel wie beispielsweise Yohimbin, das es auch frei verkäuflich gibt, können mit Sildenafil eine Wechselwirkung eingehen.

Impotenz ErektionsmittelGut zu wissen: Wenn Sie noch vor 17 Uhr bestellen, erhalten Sie Ihre Medikamente schon am nächsten Tag per UPS-Expressversand.

Wechselwirkungen von Viagra zu Lebensmitteln

Auch einige Lebensmittel und pflanzliche Produkte können mit Viagra wechselwirken. Bekannt ist beispielsweise Grapefruitsaft als Verstärker. Johanniskraut senkt hingegen die Wirkung von Sildenafil. Fettiges Essen kann die Wirkung hinauszögern. In Kombination mit Alkohol kann es ebenfalls zu Problemen kommen.

Ärztliche Einschätzung bei der Kombination von Viagra mit Aspirin notwendig

Eindeutiges Fazit: Wenn Sie bei Erektionsstörungen auf einen PDE5-Hemmer wie Viagra zurückgreifen möchten und gleichzeitig aber auch andere Medikamente angewiesen sind, sprechen Sie unbedingt offen mit Ihrem Arzt über mögliche Wechselwirkungen. Nur mit ärztlicher Einschätzung und genauen Hinweisen zur Einnahme können Sie die Gefahren einer Wechselwirkung von Viagra mit anderen Medikamenten einschätzen. Denn selbst scheinbar einfache Medikamente wie Aspirin können zu gefährlichen Wechselwirkungen führen.

Vorsicht vor Wechselwirkungen: Kann ich Viagra und Aspirin kombinieren?
5 (100%) 1 vote