Natürliche Potenzmittel ohne Rezept?

Von Arginmax über Ingwer bis Horny Goat Weed – natürliche Potenzmittel ohne Rezept

Zuletzt aktualisiert: November 2019

natürliche-potenzmittel

Natürlich Potenzmittel werden in allen möglichen Formen und Farben angeboten: als Nahrungsergänzungsmittel, in Pillenform, als Lösung oder Pulver. Welche natürlichen Potenzmittel es auf dem Markt aktuell gibt und ob die rezeptfreien Helferlein überhaupt etwas für die Manneskraft taugen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Kurfassung:

impotenz-selbsthilfe

Um das ein für alle Mal klarzustellen: Es gibt keine natürlichen Potenzmittel, die nachweislich bei Erektionsstörungen helfen! Es gibt auch keine einzige wissenschaftlich Studie in der Welt, die das Gegenteil belegt. Die einzigen nachweislich wirksamen Potenzmittel gegen Erektionsstörungen sind ViagraCialisLevitra, Spedra und die dazugehörigen Generika.

Wie Sie sich Potenzmittel völlig legal online verschreiben lassen können, ohne dabei physisch einen Arzt besuchen zu müssen, erfahren Sie in unserem Artikel: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen.

10 natürliche Potenzmittel im Überblick

1. Arginmax

Dieses Potenzmittel ist ein typisches Nahrungsergänzungsmittel, das gegen Potenzprobleme helfen soll. Pro Einheit (eine Tablette) sind 3000 mg der Aminosäure Arginin enthalten. Die Säure soll dabei bei der Bildung von Stickstoffmonoxid helfen. Was sich wiederum durch eine verbesserte Durchblutung auch auf das männliche Glied auswirken soll. Es gibt allerdings keine verlässlichen Studien, welche beweisen, dass argininhaltige Präparate tatsächlich bei Problemen mit der Potenz helfen.

2. Prelox

Dieses Mittel ist in vielen Apotheken frei erhältlich. Bei Prelox handelt es sich ebenfalls um ein Präparat, welches hochdosiertes Arginin enthält. Außerdem enthalten die Kapseln den Wirkstoff Pycnogenol, gewonnen aus der Rinde der See-Kiefer. Angeblich soll es den menschlichen Blutfluss verbessern – medizinisch beweisen kann das allerdings bisher niemand.

3. Vimax

Bei Vimax wird eine ganze Reihe natürlicher Inhaltsstoffe miteinander kombiniert, als Alleskönner für die Potenzsteigerung sozusagen. Der Hersteller gibt offen zu, dass er keine “Wunderpillen” verkauft. Er betont außerdem, dass das Medikament keine Krankheiten heilen oder behandeln kann. Die Hauptwirkstoffe Gynko, Gynseng und Cayenne Pfeffer fördern zwar durchaus die Durchblutung, inwieweit sie sich allerdings auf die Männlichkeit auswirken, sei dahingestellt.

4. Iuventrin

Dieses Mittel zur Potenzsteigerung wurde ursprünglich in Österreich hergestellt und ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich. Es gilt offiziell als Nahrungsergänzungsmittel und enthält im Wesentlichen drei Inhaltsstoffe: Brennnessel, Rosmarin, Schachtelhalm. Es soll angeblich „Schwächezustände innerhalb des Sexuallebens“ mindern und Erektionsstörungen verschwinden lassen. Ob diese Versprechen allerdings eintreten ist fraglich.

5. Ginseng – Das traditionelle Potenzmittel

natürliche-potenzmittel

Bei Ginseng handelt es sich um einen Extrakt, der aus der Ginsengpflanze gewonnen wird. Es ist in anderen Ländern schon seit vielen Jahrhunderten verbreitet, um die Produktion eines männlichen Sexualhormons zu steigern. Auch dieses Mittel ist ohne Rezept in allen Apotheken erhältlich und weitestgehend unbedenklich. Zu der Wirkung von Ginseng gibt es vereinzelt Studien, die Datenlage lässt bisher keinen Rückschluss auf einen positiven Effekt über den Placebo Effekt hinaus zu.

6. Das Pflanzenextrakt Yohimbin

Aus der dicken Rinde und den saftigen Blättern des Yohimbe-Baumes wird Yohimbin gewonnen. Es wird meistens in Pulverform verabreicht und soll in erster Linie gefäßerweiternd wirken. Das wirkt sich auch positiv auf den Blutfluss im männlichen Glieds aus. Es gibt aber keine verlässliche Studien, die eine Wirkung bestätigen würden.

Keine Lust, über Erektionsstörungen zu sprechen? Auch eine online Klinik kann eine Alternative zum klassischen Arztbesuch sein – wichtig sind lizenzierte Einrichtungen mit Fachärzten wie euroClinix.de, 121doc und weitere Anbieter (Online Apotheken im Vergleich). Hier können Sie sich Potenzmittel online verschreiben lassen. Warum das ganze legal ist, erfahren Sie auch unter: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Stefan HenningsInteressengemeinschaft Impotenz Selbsthilfe

7. Spanische Fliege

Spanische Fliege natürliche PotenzmittelDer Klassiker unter den natürlichen Potenzmitteln – die Spanische Fliege! Bei diesem Insekt handelt es sich um einen geflügelten Käfer mit einer kräftigen grünen Farbe. Der Käfer sondert ein hochpotentes Gift ab, welches in großer Menge sogar tödlich wirken kann. In Griechenland wurde das Gift früher verwendet, um Todesurteile zu vollstrecken. Das Mittel kann in schwacher Dosierung die Harnwege reizen, was eine Erektion zur Folge hat. Inwiefern diese Symptome erstrebenswert sind, sei dahingestellt.

8. Ingwer und Ingwerextrakt

Auch dieser Wirkstoff stammt aus dem Fernen Osten und wird seit Jahrhunderten zur Behandlung von Potenzproblemen eingesetzt. Es ist ein sehr bekanntes Hausmittel, um die Manneskraft auch nachhaltig zu stärken. Als Tee, Gewürzmischung oder in Wasser eingeweicht schmeckt es aufgrund des scharfen Geschmacks längst nicht jedem. Zu Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens ist Ingwer bestens geeignet, gegen Potenzprobleme hilft es eher weniger.

9. Horny Goat Weed

Dieses Mittel wird auch als “Geiles Ziegenkraut” verkauft und gehört zu den am meisten verkauften rezeptfreien Potenzmitteln auf der ganzen Welt. Ursprünglich kommt es aus China und soll angeblich ähnlich dem bekannten Medikament Viagra wirken. Allerdings besitzt es einen um das Vielfache abgeschwächten Effekt. Das Präparat hemmt PDE-5, welches schlecht für den Blutfluss im Penis ist. Das Mittel ist insgesamt jedoch leider zu schwach, um eine spürbare Wirkung zu erzielen.

10. Penispumpe

Vor allem Männer mit einem kleinen Penis greifen immer häufiger zur Penispumpe. Dass die Pumpe allerdings den erwünschten Effekt bringt und vor allem dauerhaft aufrechterhalten kann, ist nicht bewiesen. Inzwischen wird es sogar als denkbar angesehen, dass die wiederholte Nutzung dem Körper schaden könnte. Mehr dazu unter: Behandlung von Erektionsstörungen durch Penispumpen.

Fazit: Natürliche Potenzmittel? Eher nicht…

Alle hier vorgestellten natürlichen Mittel gegen Potenzprobleme haben nicht die erwünschte Wirkung, sondern helfen – wenn überhaupt – nicht über den Placebo Effekt hinaus. Wer nach einer echtem medizinischen Abhilfe sucht, für den führt an Potenzmitteln wie Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra kein Weg vorbei.

Tipp: Wussten Sie, dass Sie sich Potenzmittel auch online verschreiben lassen können, ohne dabei physisch einen Arzt besuchen zu müssen? Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Viagra Potenzmittel bei ErektionsstörungenCialis Potenzmittel bei ErektionsstörungenLevitra Potenzmittel bei ErektionsstörungenSpedra Potenzmittel bei Erektionsstörungen
NameViagraCialisLevitraSpedra
HerstellerPfizerEli Lilly Bayer Meranini Berlin Pharma
WirkstoffSildenafilTadalafilVardenafilAvanafil
Dosierung25, 50, 100 mg2.5, 5, 10, 20 mg5, 10, 20 mg50, 100, 200 mg
Wirkungseintrittca. 25 Minutenca. 30 Minutenca. 25 – 60 Minutenca. 15 – 30 Minuten
Wirkungsdauerbis zu ca. 8 Stunden bis zu ca. 36 Stunden bis zu ca. 8 Stunden bis zu ca. 6 – 17 Stunden

Das könnte Sie auch interessieren