Was ist Avanafil?

Wirkstoff des Potenzmittels Spedra im Detail

Zuletzt aktualisiert: Dezember 2019

Spedra Avanafil Potenzmittel

Avanafil ist der Wirkstoff des Potenzmittels Spedra. Spedra ist das zurzeit jüngste Mittel der Medikamenten-Gruppe „PDE5-Hemmer“ und wird von Berlin Chemie hergestellt. Die PDE5-Hemmer, Viagra, Cialis und Levitra gehören auch dazu, werden zur Behandlung der erektilen Dysfunktion / Erektionsstörungen eingesetzt.

Durch die Hemmung des Enzyms PDE5 wird ein anderer für die Erektion wichtiger Stoff, cGMP, langsamer abgebaut. Dadurch bleibt die Muskulatur um die Arterien im Penis entspannt und die Blutzufuhr in die Schwellkörper wird unterstützt – mehr Blut fließt in den Penis, eine härtere und lang anhaltende Erektion kann entstehen.

Spedra

Wirkstoff: Avanafil – von Berlin-Chemie Menarini hergestellt

Spedra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Preis* der Dosierung 50 mg:

  • 4 Tabletten: ab 90 €
  • 8 Tabletten: ab 165 €
  • 12 Tabletten: ab 230 €
  • 16 Tabletten: ab 285 €
  • 32 Tabletten: ab 490 €

* inkl. Rezeptausstellung, Beratung und Versand

Wie lange wirkt Avanafil?

Avanafil wird für eine volle Entfaltung der Wirkung 15 bis 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Die Wirkung hält dann bis zu 6 Stunden an. Wichtig: die Einnahme von Avanafil bildet keine Erektion, die wird, wie sonst auch ohne Potenzmittel, ganz natürlich durch einen sexuellen Reiz / sexuelle Erregung ausgelöst. Avanafil unterstützt die Erektionsfähigkeit lediglich durch die Hemmung von PDE5. Nach dem Orgasmus klingt die Erektion auch ganz natürlich wieder ab. Die Refraktärzeit, also die Zeit bis eine neue Erektion gebildet werden kann, ist bei der Einnahme von PDE5-Hemmern wie Avanafil meistens deutlich verkürzt.

Wann sollte ich Avanafil nicht einnehmen?

Wenn Sie unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder vor nicht zu langer Zeit einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten (ca. 6 Monate), verzichten Sie besser auf die Einnahme von Avanafil. Das gilt auch bei Leber- oder Nierenproblemen. Außerdem vertragen sich Avanafil und nitrathaltige Medikamente nicht gut – auch bei Alpha-Blockern gegen Bluthochdruck ist Vorsicht geboten.

Alle Kontraindikationen können Sie aus den Fachinformationen oder Gebrauchsinformationen entnehmen (unten verlinkt).

PDE5-Hemmer im Vergleich: Viagra, Cialis, Levitra & Spedra

Viagra Potenzmittel bei ErektionsstörungenCialis Potenzmittel bei ErektionsstörungenLevitra Potenzmittel bei ErektionsstörungenSpedra Potenzmittel bei Erektionsstörungen
NameViagraCialisLevitraSpedra
HerstellerPfizerEli Lilly Bayer Meranini Berlin Pharma
WirkstoffSildenafilTadalafilVardenafilAvanafil
Dosierung25, 50, 100 mg10, 20 mg5, 10, 20 mg50, 100, 200 mg
Wirkungseintrittca. 30 Minutenca. 1 – Stundenca. 25 – 60 Minutenca. 15 – 30 Minuten
Wirkungsdauerbis zu ca. 8 Stunden bis zu ca. 36 Stunden bis zu ca. 8 Stunden bis zu ca. 6 – 17 Stunden

Wo kann ich Avanafil kaufen?

Spedra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Da Spedra das einzige Medikament mit dem Wirkstoff Avanafil ist, haben sie 2 Möglichkeiten für einen online Kauf:

  1. Sie haben bereits ein Rezept vorliegen: dann können Sie Ihr Rezept online bei einer Online Apotheke, oder bei der nächsten Apotheke bei Ihnen um die Ecke, einreichen und das Medikament bestellen.
  2. Ihnen wurde noch kein Rezept ausgestellt: dann können Sie eine lizenzierte Online Apotheke wie 121doc.de besuchen – hier wird Ihnen das Medikament von einem zugelassenen Arzt nach einem Check verschrieben und Sie erhalten es per Post.

Wenn Sie kein Interesse an Bußgeldern und weiteren Ärgernissen haben, verzichten Sie auf einen Kauf von Spedra aus unseriösen Quellen. Der Schwarzmarkt für Potenzmittel wie Spedra ist groß und leicht zugänglich, hier wird Ihre Gesundheit mit Fälschungen & verunreinigten Mitteln billigend in Kauf genommen. Abgesehen von der Tatsache, dass der Bezug von verschreibungspflichtigen Medikamenten aus dem EU-Ausland ohne Rezept strafbar ist, sind bei diesen Medikamenten die Gesundheitsrisiken kaum einzuschätzen (Quellen). Im besten Fall zeigen diese Mittel keine Wirkung – Verunreinigungen und Fälschungen sind allerdings häufig (Quelle WHO) – die Einnahme kann dann gar lebensbedrohlich sein.

Die zugelassenen Online Apotheken (hier in der Übersicht) hingegen, beschäftigen Fachärzte, die per Online-Fragebogen die Situation des Patienten erfassen. Spricht medizinisch nichts dagegen, erhalten Sie nicht nur das Rezept sondern direkt das Medikament Spedra – es wird diskret per Post zu Ihnen nach Hause geschickt.

Auch eine online Klinik kann eine Alternative zum unangenehmen Arztbesuch sein – wichtig sind lizenzierte Einrichtungen mit Fachärzten wie 121doc, euroClinix, Zava und weitere Anbieter (hier im Vergleich). Ihre Gesundheit geht vor, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Angebot seriös ist – fragen Sie doch einfach in unserer Interessengemeinschaft nach.

Stefan HenningsInteressengemeinschaft Impotenz Selbsthilfe

Was kosten Potenzmittel mit Avanafil?

Spedra

Wirkstoff: Avanafil – von Berlin-Chemie Menarini hergestellt

Spedra Avanafil 50 mg Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Preis* der Dosierung 50 mg:

  • 4 Tabletten: ab 90 €
  • 8 Tabletten: ab 165 €
  • 12 Tabletten: ab 230 €
  • 16 Tabletten: ab 285 €
  • 32 Tabletten: ab 490 €

* inkl. Rezeptausstellung, Beratung und Versand

Spedra

Wirkstoff: Avanafil – 100 mg

Spedra Avanafil 100 mg Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Preis* der Dosierung 100 mg:

  • 4 Tabletten: ab 100 €
  • 8 Tabletten: ab 175 €
  • 12 Tabletten: ab 255 €
  • 16 Tabletten: ab 310 €
  • 32 Tabletten: ab 575 €

* inkl. Rezeptausstellung, Beratung und Versand

Spedra

Wirkstoff: Avanafil – 200 mg

Spedra Avanafil 200 mg Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Preis* der Dosierung 100 mg:

  • 4 Tabletten: ab 110 €
  • 8 Tabletten: ab 190 €
  • 12 Tabletten: ab 265 €
  • 16 Tabletten: ab 330 €
  • 32 Tabletten: ab 590 €

* inkl. Rezeptausstellung, Beratung und Versand

Die Kosten für Spedra hängen logischerweise von Verpackungsgröße und Dosierung ab. Spedra wird in drei Dosierungen angeboten: 50 mg, 100 mg und 200 mg enthaltender Wirkstoff Avanafil pro Tablette. Die empfohlene Dosis beträgt eine 100-mg-Tablette nach Bedarf.

Tipp: Wenn Sie eine höhere Dosierung verschrieben bekommen, lassen sich die Tabletten eventuell mit einem Tablettenteiler in kleinere Portionen teilen – falls z. B. eine geringere Dosierung mit 3/4, 1/2 oder sogar 1/4 Tablette für Ihre Erektion ausreicht. Leider gibt es noch keine Generika Medikamente zu Spedra, also wirkungsgleiche Arzneimittelkopien – Spedra wurde erst im März 2014 eingeführt, die Generika Produkte können Sie also frühestens Mitte bis Ende der 2020er erwarten.

Welche Nebenwirkungen können durch Avanafil verursacht werden?

Häufige Nebenwirkungen von Avanafil sind (1 von 10 Männern betroffen):

  • Kopfschmerzen
  • Hitzegefühl
  • Nasenverstopfung

In manchen Fällen sind die Nebenwirkungen so auffällig, dass Sie einen Arzt aufsuchen sollten: beispielsweise wenn Sie eine Dauererektion bekommen, die länger als 4 Stunden anhält. Oder falls Sie nach der Verwendung von Spedra auf einmal nicht mehr richtig sehen oder hören können. Lesen Sie sich auf jeden Fall die Packungsbeilage vor der Einnahme von Spedra in Ruhe durch – wir gehen davon aus, dass Sie das Medikament aus einer seriösen Quelle bezogen haben, das heißt: Ihr Blutdruck und sonstige Kontraindikatoren sind vom Arzt abgeklärt und die Packungsbeilage (daran erkennen Sie übrigens auch einen legalen Anbieter) ist in der Landessprache verfasst.

GEBRAUCHSINFORMATIONEN

Hier können Sie die Fachinformationen von Spedra / Avanafil genauer unter die Lupe nehmen. Vergewissern Sie sich vor der Einnahme über die Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen – und vor allem: kaufen Sie kein Medikament aus unseriösen Quellen (siehe auch: Online Apotheken Ratgeber).
Quelle: European Medicines Agency

Das könnte Sie auch interessieren

Quellen

  • Patientenmobilität
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html
  • § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG)
    http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet
    https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie
    http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet
    https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/