Was ist Dokteronline und ist Dokteronline legal?

Online Apotheke Dokteronline im Check

Zuletzt aktualisiert: Dezember 2019

Dokteronline legal

Die Kurzfassung: Dokteronline ist eine moderne Online-Praxis. Hier betreuen zugelassen Ärzte aus den Niederlanden Patienten via Telemedizin. Warum der Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten über Dokteronline online legal ist, erfahren Sie hier: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Die Impotenz Interessengemeinschaft hat bis jetzt noch keine praktischen Erfahrungen mit Dokteronline gemacht. Anders sieht das mit 121doc, Europas führende Online-Klinik aus Großbritannien, aus. Was an 121doc geschätzt wird:

  • 24h Lieferung
  • Diskrete Verpackung
  • Keine versteckten Gebühren

Ist Dokteronline legal?

Hauptsitz von Dokteronline ist zwar außerhalb Deutschlands, aber innerhalb der EU. Zugelassen ist Dokteronline nach niederländischem Recht und wird entsprechend von den niederländischen Behörden kontrolliert. Damit steht sicher fest, dass Dokteronline medizinische Dienstleistungen legal anbieten darf und sich an Patienten in der ganzen EU wenden darf und diese auch die Dienstleistungen legal nutzen dürfen.

Hintergrund ist hier die EU-Richtlinie zur Mobilität der Patienten. Sie ist eine Konkretisierung der Regeln des EU-Binnenmarkts für medizinische Leistungen und Angebote. Demnach darf sich jeder Patient innerhalb der EU die Praxis aussuchen, die er oder sie will. Die freie Wahl des Arztes darf auch über Grenzen hinweg geschehen, und sofern eine Online-Praxis als ärztliche Praxis zugelassen ist, dürfen auch telemedizinische Dienstleistungen in Anspruch genommen werden.

Das heisst im Klartext, dass auch Deutsche Patienten den Dienst von Dokteronline nutzen dürfen. Und da das Verschreiben von Potenzmitteln wie Viagra und Cialis online in den Niederlanden erlaubt ist, dürfen auch deutsche Patienten den Dienst von Dokteronline in Anspruch nehmen.

Welche Medikamente werden bei Dokteronline am meisten verschrieben?

Eine Online-Praxis wie Dokteronline wird von den Patienten als diskreter und anonymer empfunden. Daher werden sie vor allem von Patienten frequentiert, die unter Erkrankungen oder Problemen leiden, bei denen sie Scham empfinden. Es wird daher nach einer Alternative zum Hausarzt gesucht und in Dokteronline gefunden.

Daher überrascht es nicht, dass Medikamente gegen Erektionsstörungen, wie beispielsweise Viagra oder Cialis , auf der Liste der meistverschriebenen Medikamente bei Dokteronline weit oben steht. Auch Mittel gegen den vorzeitigen Samenerguss und Antibiotika gegen Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien werden bei Dokteronline besonders häufig verschrieben.

Impotenz ErektionshilfenWie bereits erwähnt, haben wir noch keine praktischen Erfahrungen mit Dokteronline gemacht. Die Impotenz Selbsthilfe setzt auf die Dienstleistung von 121doc. Zur deutschen Seite von Dokteronline kommen Sie hier: www.dokteronline.de

dokteronline-erfahrungen

Wie sind die Erfahrungen mit Dokteronline?

Auf der Seite von Dokteronline und auf diversen Portalen gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte zu Dokteronline. Eine sehr, sehr große Mehrheit der Patienten weiß nur Positives von Dokteronline zu berichten. Die einfache Kontaktaufnahme und das simple Ausfüllen eines Online-Fragebogens sprechen den Diskretionswunsch vieler Patienten an.

Auch das schnell das gewünschte Medikament verschrieben und dennoch eine vollständige ärztliche Aufklärung stattfindet, ist ein weiterer viel gelobter Punkt bei Dokteronline. Nicht zuletzt spricht die Möglichkeit, das Rezept direkt bei der angeschlossenen Versandapotheke einzulösen und das verschriebene Mittel einfach und bequem nach Hause geschickt zu bekommen, viele Patienten an.

Auch bei unabhängigen Tests – nicht nur in Sachen Kundenzufriedenheit, sondern auch beispielsweise bei der Datensicherheit – schneidet Dokteronline ausgesprochen gut ab.

Wie funktioniert der Kauf von Viagra über Dokteronline?

Erektionsstörungen sind ein noch immer tabubehaftetes Thema, mit dem Betroffene sehr ungern zu ihrem Hausarzt gehen. Einfach Viagra in der Apotheke zu kaufen, ist auch nicht möglich, das es verschreibungspflichtig ist.

Statt nach einer illegalen Lösung zu suchen, haben mit Dokteronline die Patienten eine legale Möglichkeit, Viagra online zu bestellen.

Patienten erstellen sich ein Kundenkonto bei Dokteronline und füllen eine Online-Fragebogen zu ihrem Gesundheitszustand aus. Die Angaben dort reichen den Ärzten meist aus, um die Diagnose sicherzustellen. Rückfragen sind beispielsweise telefonisch möglich. Spricht medizinisch nichts gegen die Einnahme von Viagra, wird ein entsprechendes Rezept ausgestellt und das Medikament  innerhalb weniger Tage zum Patienten nach Hause geschickt.

Darf Viagra per Post verschickt werden? Wie sieht die Verpackung aus?

Dokteronline und die angeschlossene Versandapotheke sind nicht in Deutschland ansässig. Daher bestehen bei manchen Patienten Befürchtungen um die Legalität und die Möglichkeit des Postversands an sich. Beides ist unbegründet. Innerhalb der EU dürfen natürlich auch Medikamente per Post versendet werden. Das gilt auch für verschreibungspflichtige Medikamente.

Da die EU auch eine Zollunion ist, müssen auch keine Zollabgaben oder ein Öffnen des Pakets durch den Zoll befürchtet werden. Viagra darf somit per Post verschickt. Mehr dazu erfahren Sie unter: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Dass das Paket Viagra enthält, ist dabei von außen nicht zu sehen. Wie auch bei der Behandlung und dem Kontakt mit den Patienten legt Dokteronline viel Wert auf Diskretion. Das gilt selbstverständlich auch für die Versandapotheke. Was genau das Päckchen enthält, kann erst beim Öffnen festgestellt werden. Somit braucht kein Patient befürchten, das Dritte vom Inhalt erfahren.

Fazit: Dokteronline ist legal

Dokteronline ist eine sichere und diskrete Alternative zum vielleicht als peinlich empfundenen Besuch beim Hausarzt für bestimmte medizinische Probleme. Zudem muss beispielsweise ein von Erektionsstörungen betroffener Mann nicht aus Scham auf illegale Internet-Shops zurückgreifen – dessen im Zweifel gesundheitsgefährdend ist.

Wie aber bereits oben erwähnt hat die Impotenz Interessengemeinschaft bis jetzt noch keine praktischen Erfahrungen mit Dokteronline gemacht. Anders sieht das mit 121doc, Europas führende Online-Klinik aus Großbritannien, aus.