Erfahrungen mit Spedra

Persönliche Erfahrungsberichte mit Spedra von Männern mit Erektionsschwierigkeiten

Zuletzt aktualisiert: März, 2019

Spedra Erfahrungen - Erfahrungsberichte mit Spedra

Spedra gehört, neben den sicherlich bekanntesten Alternativen Viagra, Cialis und Levitra, zu den verschreibungspflichtigen Potenzmitteln in Deutschland. Der sogenannte PDE-5-Hemmer beinhaltet den Wirkstoff Avanafil und wirkt im Vergleich sehr rasch. Auf dieser Seite haben wir einige Erfahrungsberichte gesammelt – schickt uns gerne weitere Erfahrungen mit Spedra and info@impotenz-selbsthilfe.org (die Erfahrungsberichte werden natürlich anonymisiert veröffentlicht).

Gesammelte Erfahrungsberichte

Wir haben einige kurze Bewertungen mit und Erfahrungsberichte zu Spedra gesammelt und hier zusammengetragen. Vielleicht helfen Ihnen diese persönlichen Meinungen von anderen Männern weiter. Wir freuen uns wie schon angemerkt auf Ihren Bericht unter info@impotenz-selbsthilfe.org.

Info

PDE-5-Hemmer wie Spedra, Viagra, Cialis und Levitra wirken bei jedem unterschiedlich. Eine pauschale Aussage zur Wirkung vor der Einnahme ist schwer möglich.

Erfahrungsbericht von Klaus:

„Ich habe das Medikament Spedra 1 Stunde vorher genommen. Habe leichte Kopfschmerzen bekommen, und wirkt bei mir nur mäßig gut. Ich bin semi-hart geworden, aber es ist immer noch besser als Viagra oder Cialis, da ich zumindest Geschlechtsverkehr haben kann. Diese Pille ist für mich persönlich das beste Potenzmittel auf dem Markt. Ich habe alles andere versucht “.

Erfahrungsbericht von Dirk:

„Ich habe Viagra und Levitra ausprobiert – leider hatte ich dabei kein Glück. Mit Spedra 200 mg ohne oder mit Essen und wichtig: mit Vorspiel bekomme ich in ca. 30 Minuten eine sehr gute harte Erektion. Meine Frau und ich können ewig dranbleiben, eine Pause machen und wieder weitermachen. Es scheint dann oft sogar so, als könnte ich am nächsten Morgen wieder eine ordentliche Erektion bekommen. Wir lieben es, und ich hatte keine Nebenwirkungen.“

Wirkung und Nebenwirkungen von PDE-5-Hemmern | Urologie am Ring

Erfahrungsbericht von Max:

„200 mg Spedra, 15 Minuten vor sexueller Aktivität eingenommen. Verstopfung der Nase und leichte Kopfschmerzen nach 30 Minuten. Keine Änderung was die Erektionsfähigkeit angeht, geschweige denn die Erektion aufrechtzuerhalten. Ein Placebo wäre wahrscheinlich wirksamer gewesen.”

Erfahrungsbericht von Sven:

„Wie verschrieben, nahm ich 1/2 Pille (100 mg) Spedra nach einer Nacht mit alkoholischen Getränken, gutem Essen und Tanz. Weniger als 30 Minuten später, mit ihrer Aufforderung, war ich härter als je zuvor und hielt 2 Stunden an. Natürlich freuen wir uns sehr, ich hatte keine negativen Nebenwirkungen. Jetzt kommt die gute Nachricht: …….. 4 Stunden später, ohne erneute Einnahme von Spedra, wirkte es noch 4 Stunden danach, genau gleich gut. Die arme Frau war für die nächsten 24 Stunden komplett lethargisch. Danke Spedra – ich hatte bereits Cialis und Viagra ausprobiert und dabei schlechte UND negative Ergebnissen gesammelt.“

Erfahrungsbericht von Hans:

„Ich nehme 200 mg Spedra etwa 45 Minuten vor der sexuellen Aktivität. Dies ermöglicht es mir normalerweise hart genug zu werden, um einzudringen und eine Erektion aufrechtzuerhalten, bis ich „die Arbeit erledigt habe“ (10-15 Minuten). Nach dem Ejakulieren kann ich keine weitere Erektion bekommen. Ich habe für mich herausgefunden, dass Spedra besser funktioniert, wenn man sich viel Zeit für das Vorspiel nimmt. Das hilft mir (uns beiden) bei der Erregung und macht normalerweise auch mehr Spaß. Für mich ist dieses Medikament nicht so wirksam wie Cialis oder Viagra, aber die Nebenwirkungen sind VIEL verträglicher.”

Erfahrungsbericht von Bernd:

„Ich leide seit meinem 16. Lebensjahr an Erektionsstörungen! Ich hab mir die Blutgefäße an der Wurzel meines Penis gerissen. Mit Muse (Zäpfchen, die in die Harnröhre gesteckt werden) hab ich angefangen, dann wurde Viagra genehmigt. Ich benutze Viagra also seit 16 Jahren. Ich habe Levitra und Cialis ausprobiert, als sie verfügbar waren, haben aber nicht so gut wie Viagra geklappt. Ich habe letzte Woche ein Rezept für Spedra bekommen und es heute ausprobiert. Ich bekam nicht den Druck in meinem Kopf, wie bei Viagra, und ich auch nicht die bläuliche Tönung beim Sehen. Es funktioniert jedoch nicht so gut wie Viagra. Meine Erektionen kommen zwar, verschwinden aber auch wieder. Ich denke, jeder ist anders! Ich hatte gehofft, dass Spedra bei mir genauso gut funktionieren würde wie Viagra, nur ohne Nebenwirkungen. Ich denke, ich bleibe bei meiner kleinen blauen Pille.“

GEBRAUCHSINFORMATIONEN

Hier können Sie die Merkmale von Spedra (Avanafil) genauer unter die Lupe nehmen. Vergewissern Sie sich vor der Einnahme über die Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen – und vor allem: konsumieren Sie kein Medikament aus unseriösen Quellen oder ohne Konsultation einer medizinischen Einrichtung. Die Quelle der Gebrauchsinformationen ist die European Medicines Agency.

Anmerkung

Die Informationen auf dieser Seite sind nicht dazu gedacht, Medikamente zu empfehlen oder eine Therapie zu empfehlen. Diese Erfahrungsberichte sind zwar hilfreich, ersetzen jedoch nicht das Fachwissen von Ärzten in der Patientenversorgung.

Weitere Quellen

Spedra Erfahrungen
5 (100%) 4 votes