Kann man Spedra 100 mg auch rezeptfrei bestellen?

Wirkung, Nebenwirkungen, Alternativen, Preis von Spedra in der Dosierung 100 mg

Zuletzt aktualisiert: Dezember, 2019

spedra-100mg

Natürlich können Sie Spedra in der Dosierung von 100 mg nicht ohne Rezept online bestellen. Es gibt aber eine Möglichkeit, sich Spedra online verschreiben zu lassen, ohne dabei physisch einen Arzt aufsuchen zu müssen. Wie das funktioniert und warum das legal ist, erfahren Sie in unserem Artikel unter: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen.

Anbei finden Sie eine Übersicht der Preise für Spedra 100 mg bei ausgewählten Online-Kliniken. Leider gibt es für Spedra noch kein Generika.

121doc
Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

  • 4 Tabletten: 99,95 €
  • 8 Tabletten: 174,95 €
  • 12 Tabletten: 254,95 €
  • 16 Tabletten: 309,95 €

eurorclinix
Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

  • 4 Tabletten: 99,95 €
  • 8 Tabletten: 174,95 €
  • 12 Tabletten: 254,95 €
  • 16 Tabletten: 309,95 €

121doc
Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

  • 4 Tabletten: 69,95 €
  • 8 Tabletten: 119,95 €
  • 12 Tabletten: 164,95 €
  • 16 Tabletten: 204,95 €

gospring
Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen
Siehe Webseite

treated
Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

  • 4 Tabletten: 109,50 €
  • 8 Tabletten: 192,95 €
  • 12 Tabletten: 240,45 €
  • 16 Tabletten: 323,89 €
  • 20 Tabletten: 389,25 €
  • 24 Tabletten: 436,75 €
  • 28 Tabletten: 489,15 €
  • 32 Tabletten: 548,65 €

Der Wirkstoff von Spedra 100 mg: „Avanafil“

PDE 5 – Hemmer sind ein bekanntes Mittel zur Behandlung von Erektionsstörungen. Avanafil gehört zur Gruppe dieser PDE5 – Hemmer. Der Wirkstoff von Spedra 100 mg (und auch den anderen Dosierungen 50 mg und 200 mg) sorgt dafür, dass eine Erektion nach einem sexuellen Reiz zustande kommt. Dafür wird das Enzym PDE-5 gehemmt, so dass der für eine Erektion notwendige Botenstoff (cGMP) ausreichend vorhanden ist und nicht zu schnell wieder abgebaut wird.

Durch eine Einnahme von Spedra werden also die Gefäße im Penis erweitert, so dass genügend Blut für eine Versteifung hindurchfließen kann. Dies funktioniert jedoch nur wie bereits erwähnt, wenn bereits eine sexuelle Erregung vorliegt.

Cialis, Viagra, Levitra, Spedra oder doch ein natürliches Potenzmittel? Machen Sie den Selbsttest: Welches Potenzmittel kommt für Sie in Frage?

Spedra 100 mg im Vergleich

Spedra mit einer Dosierungsstärke von 100 mg entspricht der mittleren Dosierungsstärke des Wirkstoffes Avanafil. Es wird gerne zur Ersteinnahme verschrieben, jedoch nur, wenn keine körperlichen Beeinträchtigungen oder Wechselwirkungen seitens des Patienten vorliegen.

Dosierungen von Spedra im Vergleich

Wichtige Informationen zur Wirkung von Spedra 100 mg

  • Wirkungseintritt zwischen ca. 15 – 30 Minuten
  • Wirkungsdauer bis zu 5 und mehr Stunden
  • Keine Wirkung ohne sexuelle Stimulation

Spedra 100 mg im Vergleich mit anderen Potenzmitteln

Der Wirkstoff Avanafil ist neben den bereits bekannten PDE5 – Hemmern Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil der vierte im Bunde, wenn es um die Behandlung einer erektilen Dysfunktion geht. Der große Vorteil besteht laut Hersteller Berlin-Chemie darin, dass Avanafil schneller wirkt und bereits nach 15 Minuten eine Erektion eintritt.

Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil benötigt immerhin 60 Minuten bis eine Wirkung eintritt, Levitra mit dem Wirkstoff Vardenafil zwischen 25 und 60 Minuten und Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil immerhin noch 30 Minuten.

Spedra hier ganz klar Spitzenreiter wenn es darum geht, möglichst schnell eine Erektion zu bekomen. Einen Überblick über die unterschiedlichen Wirkungsweisen von PDE-5-Hemmern, haben wir für Sie in unserem Artikel unter: www.impotenz-selbsthilfe.org/viagra-cialis-oder-levitra zusammengestellt:

Potenzmittel bei Erektionsstörungen ViagraPotenzmittel bei Erektionsstörungen CialisPotenzmittel bei Erektionsstörungen LevitraPotenzmittel bei Erektionsstörungen Spedra
HerstellerPfizerEli Lilly Bayer Berlin-Chemie
WirkstoffSildenafilTadalafilVardenafilAvanafil
Dosierung25, 50, 100mg10, 20mg5, 10, 20mg50, 100, 200mg
Wirkungseintrittca. 30 Minutenca. 1 – Stundenca. 25 – 60 Minutenca. 15 – 30 Minuten
Wirkungsdauerbis zu ca. 8 Stunden bis zu ca. 36 Stunden bis zu ca. 8 Stunden bis zu ca. 6 – 17 Stunden

Preislich gesehen ist Spedra 100 mg eines der günstigeren Medikamente. Die Kosten für 16 Tabletten belaufen sich auf ca. 310 €. Für eine der Alternativen, Viagra 100 mg, wird hierfür ab ca. 480 € verlangt. Im selben Preissegment bewegt sich Cialis 20 mg (ab ca. 480 €). Einzig Levitra 20 mg ist ab ca. 215 € für 16 Tabletten günstiger als Spedra.

Allerdings gibt es bei Viagra und Cialis noch entsprechend deutlich günstigere Generika Präparate, die denselben Wirkstoff beinhalten und damit dieselbe Wirkungsweise besitzen.

Falls Sie also überhaupt nicht auf Spedra ansprechen sollten, oder zu starke Nebenwirkungen auftreten, haben Sie immer noch die Möglichkeit auf einen der drei anderen aktuell erhältlichen PDE-5 Hemmer auszuweichen: Viagra, Cialis oder Levitra.

Viagra

Wirkstoff: Sildenafil – Potenzmittel von Pfizer

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Viagra

Dosierung 100 mg:

  • 4 Tabletten: ab 135 €
  • 8 Tabletten: ab 260 €
  • 12 Tabletten: ab 375 €
  • 16 Tabletten: ab 480 €
  • 32 Tabletten: ab 920 €

Sildenafil Stada

Viagra Generika
Von Stada (Deutschland) hergestellt

Sildenafil Stada Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Dosierung 100 mg:

  • 4 Tabletten: ab 70 €
  • 8 Tabletten: ab 110 €
  • 12 Tabletten: ab 130 €
  • 16 Tabletten: ab 170 €
  • 32 Tabletten: ab 300 €

Cialis

Wirkstoff Tadalafil – bekannteste Viagra Alternative von Lilly Pharma

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Cialis

Dosierung 20 mg:

  • 4 Tabletten: ab 135 €
  • 8 Tabletten: ab 260 €
  • 12 Tabletten: ab 375 €
  • 16 Tabletten: ab 480 €
  • 32 Tabletten: ab 920 €

Levitra

Wirkstoff: Vardenafil – Von BAYER hergestellt

Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Vardenafil Generika Preise 20 mg Dosierung:

  • 4 Tabletten: ab 70 €
  • 8 Tabletten: ab 130 €
  • 12 Tabletten: ab 175 €
  • 16 Tabletten: ab 215 €

Spedra

Wirkstoff: Avanafil – von Berlin-Chemie Menarini hergestellt

Spedra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Dosierung 100 mg:

  • 4 Tabletten: ab 100 €
  • 8 Tabletten: ab 175 €
  • 12 Tabletten: ab 255 €
  • 16 Tabletten: ab 310 €
  • 32 Tabletten: ab 575 €

Nebenwirkungen & Wechselwirkungen von Spedra 100 mg

Wie alle PDE5 – Hemmer ist auch Spedra nicht anzuwenden bei kardiovaskulären Problemen. Bei einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall, die nicht länger als 6 Monate zurückliegen ist von der Einnahme abzusehen.

Auch bei einer Herzschwäche oder bei zu niedrigem oder zu hohem Blutdruck darf Spedra nicht verwendet werden. Ebensowenig bei Leberschäden, einer Überempfindlichkeit gegenüber der Inhaltsstoffe, Angina Pectoris oder einer Nierenfunktionsstörung.

Liegen diese Beschwerden nicht vor, kann es dennoch zu Nebenwirkungen kommen. Häufig beobachtet werden Kopfschmerzen, Schwindelgefühle oder eine verstopfte Nase. Auch Hautrötungen, Magen-Darm-Beschwerden, Sehstörungen und ein erhöhter Puls können vorkommen.

Auf Alkohol und auf Grapefruitsaft sollte während der Einnahme und der Wirkungsdauer verzichtet werden.

GEBRAUCHSINFORMATIONEN

Hier können Sie die Merkmale von Spedra (Avanafil) genauer unter die Lupe nehmen. Vergewissern Sie sich vor der Einnahme über die Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen – und vor allem: konsumieren Sie kein Medikament aus unseriösen Quellen oder ohne Konsultation einer medizinischen Einrichtung. Die Quelle der Gebrauchsinformationen ist die European Medicines Agency.

Spedra 100 mg aus der Online-Apotheke

Für viele Männer ist es einfacher, sich ein Potenzmittel online zu bestellen, da ihnen der Gang zum Arzt aufgrund ihrer Erektionsstörung unangenehm ist.

Spedra kann aber nicht ohne Rezept gekauft werden, da es verschreibungspflichtig ist. Aber wie bereits am Anfang des Artikels erwähnt, gibt es seit einigen Jahren auch die Möglichkeit, auf eine Online-Klinik wie z. B. 121doc zurückzugreifen.

Wir von der Impotenz Selbsthilfe würden Ihnen zwar immer den regulären Arztbesuch empfehlen, aber wenn Sie wirklich nicht zum Arzt wollen, ist eine Online-Klinik eine sehr gute Alternative. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel unter: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Das könnte Sie auch interessieren

Quellen und weitere Literatur

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000) https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html
    § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG)
    http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010) https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/