Levitra Generika kaufen?

Generika nutzen den gleichen Wirkstoff wie das Originalpräparat und haben dabei den Vorteil, deutlich preisgünstiger zu sein. Sobald das Patent auf einen Wirkstoff ausläuft, können Generika-Hersteller den Wirkstoff nutzen und eigene Präparate produzieren. Seit 2013 sind Generika zu Viagra auf dem Markt, seit 2017 kommen nach und nach Generika zu Cialis auf den Markt. Wie sieht die Situation für Levitra aus?

viagra-generikaSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie Potenzmittel bequem per Online-Rezept z.B bei 121doc erwerben: Mehr dazu unter: www.121doc.com

Was ist Levitra?

Levitra zählt zu den PDE5-Hemmern, die zur Behandlung der erektilen Dysfunktion verschrieben werden. Der in Levitra enthaltene Wirkstoff heißt Vardenafil. Er ist chemisch verwandt mit den Wirkstoffen Sildenafil, der in Viagra genutzt wird, und Tadalafil, der in Cialis Verwendung findet. Die Wirkungsweise ist dabei analog zu der anderer PDE5-Hemmer, indem in den biochemischen Prozess der Erektion unterstützend eingegriffen wird und so eine stärkere und länger anhaltende Erektion erreicht werden kann.

Levitra enthält geringere Dosierungen des Wirkstoffes in den angebotenen Tabletten im Vergleich zu Viagra. Das hängt damit zusammen, dass Vardenafil eine vielfach höhere Wirksamkeit hat als Sildenafil. Dadurch reichen geringere Dosierungen aus, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Der Vorteil dadurch ist, dass die Nebenwirkungen bei Levitra meist geringer ausfallen als bei Sildenafil-Präparaten. Zudem wird es besser vertragen.

Gibt es preisgünstigere Generika zu Levitra?

Im Gegensatz zu Sildenafil und Tadalafil ist das Patent auf den Wirkstoff Vardenafil noch nicht ausgelaufen. Das passiert allerdings im Laufe des Jahres 2018. Patentinhaber ist Bayer, der gemäß des Patentschutzes als einziges Unternehmen Präparate mit dem Wirkstoff Vardenafil auf den Markt bringen darf. Bayer könnte die Produktion lizenzieren und gegen Gebühren anderen Herstellern die Produktion erlauben, das ist für andere Hersteller aber im Normalfall nicht profitabel. Somit ist Levitra zurzeit das einzige Präparat mit dem Wirkstoff Vardenafil auf dem Markt.

Was kostet Levitra?

DosierungTablettenanzahlPreise
5 mg421,99 €
5 mg2×4 43,98 €
5 mg3×465,97 €
10 mg430,98 €
10 mg1277,99 €
10 mg439,98 €
10 mg872,98 €
20 mg454,98 €
20 mg8109,96 €
20 mg12164,94 €

Was ist der Sinn eines Patentschutzes?

Originalpräparate wie Levitra sind relativ teuer. Sobald Generika auf den Markt treten, sind diese bei gleicher Wirkung meist deutlich billiger. Da Potenzmittel von den Patienten selbst bezahlt werden müssen, scheint da der Patentschutz wenig im Interesse der Kunden zu liegen. Doch so einfach ist die Sache nicht, denn ohne den Patentschutz würde es deutlich weniger Forschung und Entwicklung bei den Medikamenten geben.

Forschung und Entwicklung sind – nicht nur, aber insbesondere – bei Medikamenten sehr teuer. Für eine Zulassung sind zudem umfangreiche klinische Studien notwendig, die einen weiteren großen Kostenblock bei der Entwicklung bilden. Der Patentschutz ermöglicht es den forschenden Pharmaunternehmen, diese sehr hohen Kosten auch wieder zu erwirtschaften. Der Patentschutz sichert die Monopolstellung für das Originalpräparat über einen festgelegten Zeitraum. In diesem Zeitraum können die hohen Entwicklungskosten wieder eingenommen werden. Anschließend wird der Markt für den Wettbewerb offen, wenn auch deutlich reguliert.

Der Patentschutz ist somit für die Entwicklung neuer Medikamente, die dann ja den Patienten zugutekommen sollen, sehr wichtig. Zudem ist der Patentschutz auch Teil des Verbraucherschutzes, da so die Qualitätssicherung besser gewährleistet werden kann. Durch das Originalpräparat werden die Risiken bekannt. Generika müssen im Übrigen durch ebenso strenge Zulassungskontrollen wie das Original.

Weiterhin bedeutet der Patentschutz nicht, dass andere Unternehmen nicht mit dem Wirkstoff arbeiten dürfen. Er darf lediglich in anderen Produkten nicht auf den Markt gebracht werden. Im Normalfall beginnen die Generika-Hersteller bereits sehr früh mit der Entwicklung ihrer Generika, lange vor dem Auslaufen des Patents. So können Generika sehr früh nach Ablauf des Patentschutzes auf den Markt gebracht werden.

Gibt es Unterschiede zwischen Generika und Original?

Damit ein Generikum zugelassen wird, muss die sogenannte Bioäquivalenz aufgezeigt werden. Das Generikum muss in der gleichen Art und Weise wirken wie das Originalpräparat. Da der gleiche Wirkstoff enthalten ist und die gleichen Dosierungen Verwendung finden, sind Generika und Original in der Wirkung identisch. Unterschiede kann es bei den Hilfsstoffen geben, die den Wirkstoff durch den Körper transportieren – aber auch hier dürfen die Abweichungen nicht zu groß sein. Form und Farbe der Generika können sich zudem unterscheiden.

Gibt es trotz Patentschutz Levitra-Generika in Deutschland?

Es gibt keine zugelassenen Generika zu Levitra, solange der Patentschutz aktiv ist. Im Internet finden sich jedoch einige Angebote, die mit Generika zu Levitra werben, in vielen Fällen gar ohne Rezept. Das ist hochgradig unseriös und diese Mittel können Ihre Gesundheit massiv schädigen. Diese Mittel sind in der EU nicht zugelassen und unterliegen keinerlei Kontrollen. Ob und wie diese Mittel wirken, kann nicht gesagt werden.

Die Einfuhr von nicht zugelassenen Medikamenten in die EU ist illegal und auch für Sie als Besteller und Konsument strafbar. Abgesehen hiervon sind die Gesundheitsrisiken enorm. Nicht selten sind solche Mittel mit Krankheitserregern oder Giftstoffen verunreinigt, die heftige körperliche Reaktionen auslösen können. Manche Fälschungen enthalten gar keinen Wirkstoff oder in einer nicht berechenbaren Dosierung. Sie sollten unter keinen Umständen angeblich Generika zu Levitra oder andere vermeintliche Potenzmittel über unseriöse Shops im Internet bestellen.

viagra-generikaSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie Potenzmittel bequem per Online-Rezept z.B bei 121doc erwerben: Mehr dazu unter: www.121doc.com

Literatur

Medizinische Fachliteratur

  • EMA (European Medicines Agency) (2014):
    Produktinformationen für Levitra. Die Produktinformationen enthalten neben den Fachinformationen auch die Beipackzettel.
  • Porst, Hartmut (2006):
    Oral Pharmacotherapy of Erectile Dysfunction.
    In: Porst, Hartmut; Buvat, Jacques (Herausgeber):
    Standard Practice in Sexual Medicine. Blackwell Publishing.
  • Porst, Hartmut (2004):
    Erektile Dysfunktion – Neue Medikamente unter besonderer Berücksichtigung der PDE-5-Inhibitoren
    Der Urologe [A], Band 43, Heft 7, Seite 820-828.
    Im Internet: Zusammenfassung
  • Tsertsvadze, Alexander; Fink, Howard A; Yazdi, Fatemeh et al. (2009):
    Oral Phosphodiesterase-5 Inhibitors and Hormonal Treatments for Erectile Dysfunction: A Systematic Review and Meta-analysis.
    Annals of Internal Medicine, Volume 151, Issue 9, Pages 650-661.

    Im Internet: Artikel (pdf-Datei)

viagra-generikaSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie Potenzmittel bequem per Online-Rezept z.B bei 121doc erwerben: Mehr dazu unter: www.121doc.com

Levitra Generika kaufen?
5 (100%) 3 votes