Kann man Potenzpillen rezeptfrei online kaufen?

Männer, die unter Potenzproblemen leiden sind alles andere als in der Minderheit (hier sind aktuelle Zahlen), doch niemand spricht wirklich gerne über das sehr persönliche und belastende Thema.
Erektionsstörungen können die Lebensqualität stark beeinträchtigen und sogar die Partnerschaft gefährden. Die Hemmschwelle, offen über Erektionsstörungen zu reden, ist sehr leider nach wie vor sehr groß. Doch nicht nur der Austausch mit dem Partner ist essentiell, sondern auch das Gespräch mit dem Arzt ist notwendig. Denn die wirklich wirksamen Potenzmittel, wie zum Beispiel Viagra, Cialis und Levitra, bekommt man in Deutschland nur gegen Vorlage eines Rezeptes.

121docSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc bequem ein Online-Rezept bestellen. Mehr dazu unter: www.121doc.com

Ob das Potenzmittel rezeptfrei ist oder nicht, ist beim Kauf ein entscheidender Faktor. Es fällt den Betroffenen sehr schwer, zu ihren Erektionsstörungen zu stehen und auf Potenzmittel angewiesen zu sein.

Zu einem Arzt vor Ort zu gehen, diesem davon zu erzählen und um ein Rezept für ein solches Mittel zu bitten, kostet viel Überwindung. Deshalb erkundigen sich die meisten Männer nach rezeptfreien Alternativen. Leider erzielen frei verkäufliche “Arzneimittel”, Hausmittel oder pflanzliche Stoffe bei Erektionsstörungen psychischen oder teilweise organischen Ursachen (mehr zu den Ursachen hier) keine nennenswerten Effekte. Doch es gibt erfreulicherweise auch Lösungen des Problems.

Legal Potenzmittel online kaufen – Wie geht das?

Um Männern den Zugang zu verschreibungspflichtigen Potenzmitteln ohne Arztbesuch zu ermöglichen, gibt es die Online-Ärzte bei Anbietern wie DrEd und 121doc. Doch wie funktioniert die Online-Bestellung rezeptpflichtiger Potenzmittel?

Der Ablauf ist unkompliziert und mit keinem großen Aufwand verbunden. Zunächst informiert der Patient den Arzt, meist mittels Fragebogen, darüber, welches Medikament er in welcher Dosierung erhalten möchte. Die gesamte Behandlung erfolgt online, mit Hilfe eines online Fragekatalogs, den der Mann im Schritt für Schritt ausfüllt. Wenn das Ärzte-Team den Bedarf an Potenzmitteln feststellt und keine Risiken bestehen, wird ein entsprechendes Rezept ausgestellt und anschließend an die EU-Online-Apotheke weitergeleitet.

Die Lieferung des Medikaments erfolgt in einer diskreten Versandverpackung innerhalb von 1-2 Tagen mittels Expressversand. Die telemedizinische ärztliche Behandlung gewinnt zu Recht immer mehr an Bedeutung. Gerade bei sehr sensiblen Anliegen bietet eine Online-Behandlung ganz klare Vorteile.

Nachteil Telemedizin?

Kein Wartezimmer, keine neugierigen Blicke & trotzdem der direkte Kontakt zum Arzt – die Telemedizin kann bei unangenehmen Themen wie der erektilen Dysfunktion (Erektionsstörungen) durchaus vorteilhaft sein.

Gibt es durch eine Online-Behandlung & beim anschließenden online Kauf von Potenzpillen Nachteile?

Hier kann mit einem klaren Nein geantwortet werden. Die online-Behandlung bringt per se keine Nachteile beim online Kauf von Potenzpillen, den sogenannten PDE5-Hemmern, mit sich.

Wie sieht ein Arztbesuch eines Patienten mit Erektionsstörungen im Regelfall aus?

Der Mann berichtet seinem Arzt von seinem Potenzproblem, dieser hört im optimalen Fall geduldig zu und stellt daraufhin ein Rezept aus. Er wird (Vorsicht! Beispiel ist stark pauschalisiert – hier gibt es weitere Infos zu möglichen Ursachen)ein chemisches Potenzmittel verordnen, den Patienten auf mögliche Risiken und Nebenwirkungen hinweisen und ihm erklären, unter welchen Umständen dieses Arzneimittel nicht eingenommen werden darf.

Der Ablauf einer Online-Behandlung ist genau derselbe, nur nicht im persönlichen Gespräch, sondern mittels Online-Fragebogens.

Sind Anbieter wie 121doc wirklich legal?

Auch hier kann mit einem klaren Ja geantwortet werden, diese Online-Anbieter sind in Europa legal. Der Online-Versand von Medikamenten ist in Europa auf staatlicher Ebene geregelt, somit können sich die geltenden Bestimmungen von EU-Land zu EU-Land sehr unterscheiden.

Der Versand von verschreibungspflichtigen Medikamenten ist in Deutschland legal, wenn der Patient ein gültiges Rezept von einem Arzt vorlegt. Aber kann ein Online-Rezept eines Arztes den Praxisbesuch vor Ort ersetzen?

Das eHealth-Gesetz erlaubt zwar Videosprechstunden in Grenzen, dennoch ist es nicht erlaubt, Rezepte über einen Online-Fragebogen auszustellen. Eine reine Online-Behandlung ist in Deutschland verboten, denn Ärzte dürfen nicht ausschließlich über Kommunikationsmedien eine Diagnose stellen. Die Videosprechstunde ist somit auf wenige Anwendungsfelder, wie zum Beispiel die Kontrolle von Wunden, begrenzt. Außerdem ist eine Fernbehandlung nur erlaubt, wenn der Arzt den Patienten schon persönlich untersucht hat. Deutsche Ärzte würden demzufolge mit dem Geschäftsmodell von 121doc gegen ihre Berufsordnung verstoßen.

Können auch Cialis-Generika in Deutschland legal online erworben werden? Wir haben eine Übersicht für Sie erstellt.

Warum können nun deutsche Patienten legal ohne Arztbesuch online ein verschreibungspflichtiges Medikament bestellen?

EU-Bürger haben das Recht, auf freie Arztwahl. Ein deutscher Patient kann sich von einem Arzt im EU-Ausland, fernab seines Heimatstaates, behandeln lassen und eine Verschreibung erhalten. Dies ist in der EU-Patientenmobilitätsrichtlinie geregelt. Die Firma 121doc hat ihren Sitz beispielsweise in Großbritanien, wo Telemedizin, ebenso wie in den Niederlanden, legal ist.

Wenn ein Mann ein Potenzmittel benötigt, kann er sich einen Arzt aus Großbritannien, Niederlande und eben überall dort in Europa suchen, wo die online Bestellung von rezeptpflichtigen Medikamenten legal ist. Der in dem Land ansässige Arzt darf nach britischem Recht online behandeln und Rezepte ausstellen. Demzufolge ist es legal, online über 121doc verschreibungspflichtige Medikamente zu bestellen. Beziehen Sie daher nie Medikamente vom Schwarzmarkt und konsultieren Sie in jedem Fall einen Arzt Ihres Vertrauens.

121docSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc bequem ein Online-Rezept bestellen. Mehr dazu unter: www.121doc.com

Kann man Potenzmittel legal online kaufen?
5 (100%) 3 votes