Diese Nebenwirkungen haben Viagra Generika wirklich

Wie bei allen anderen Arzneimitteln kann auch Nebenwirkungen verursachen. In dem Medikament ist der Wirkstoff enthalten, der den Blutfluss im Schwellkörper steuert, indem er ein Enzym blockiert. Die Muskulatur im Penis erschlafft, die Arterien erweitern sich und Blut strömt in den Penis. Dadurch kommt es zur Erektion (siehe auch: wie läuft eine Erektion ab). Allerdings funktioniert dieser Vorgang nur bei sexueller Erregung, denn Viagra oder eben Viagra Generika wirken nicht bei Lustlosigkeit. Um gesundheitliche Probleme auszuschließen und riskante Nebenwirkungen zu vermeiden, sollte das Potenzmittel genau nach Anweisung vom Arzt oder dem Beipackzettel eingenommen werden.

121docSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc bequem ein Online-Rezept bestellen. Mehr dazu unter: www.121doc.com

Viagra Generika Nebenwirkungen beim Mann

Wenn Männer unter schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder niedrigem Blutdruck leiden, ist das Medikament generell nicht geeignet. Auch bei Störungen der Leberfunktion oder Netzhauterkrankungen wird von der Einnahme des Medikaments abgeraten. Zu den häufigsten Nebenwirkungen des Präparates gehören:

  • Sehstörungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Hitzegefühl,
  • Verdauungsschmerzen,
  • Rötung des Oberkörpers und Gliederschmerzen.

In ganz seltenen Fällen treten Muskelschmerzen, Probleme mit den Augen und Sodbrennen auf. Allerdings sind die Nebenwirkungen im Normalfall sehr gering und verschwinden in der Regel binnen kürzester Zeit. Bei Männern mit hohem Blutdruck besteht kein Risiko, da dieser nach der Einnahme von Viagra geringfügig sinkt.

Vorsicht

Wann sollten Sie Viagra Generika nicht einnehmen?

Wann sollten Sie Viagra Generika nicht einnehmen?

Wenn Sie allergisch gegen Sildenafil oder sonstige Bestandteile des Präparats sind, darf Viagra auf keinen Fall eingenommen werden. Durch die Verbindung zwischen und nitrathaltigen Medikamenten wird unter Umständen ein gefährlicher Abfall des Blutdrucks ausgelöst. Dasselbe kann bei der Einnahme von Stickstoffmonoxid-Donatoren wie beispielsweise Amylnitrit auftreten. Auch hier besteht das Risiko eines gravierenden Blutdruckabfalls. Das Gleiche gilt nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall sowie nach schweren Leber- und Herzerkrankungen. Wenn Sie unter seltenen erblichen Augenerkrankungen wie zum Beispiel Retinitis pigmentosa leiden, sollten Sie auf die Einnahme des Potenzmittels verzichten. Wichtig: Bei Unklarheiten muss vor der Verwendung von Viagra generell ein Arzt konsultiert werden, um gesundheitliche Risiken auszuschließen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Bei Patienten, denen dauerhaft andere Medikamente oder Ergänzungsmittel verabreicht werden müssen, sollten vor der Einnahme des Potenzmittels unbedingt Rücksprache mit einem Arzt oder dem Apotheker halten. Der Wirkstoff in Viagra Generika und bestimmte Medikamente beeinflussen sich gegenseitig. Das gilt beispielsweise für Arzneimittel, die zur Behandlung von Problemen mit dem Herzen eingesetzt werden. Bei Patienten, die unter Bluthochdruck oder Prostatabeschwerden leiden und mit Alphablockern behandelt werden, kann es im Stehen zu Schwindelgefühlen und Benommenheit kommen. Werden blutdrucksenkende Nitrate benötigt, sollte die Einnahme von Viagra Generika keinesfalls zusammen mit dem anderen Medikament erfolgen. Die Kombination von Nitraten und Sildenafil kann ansonsten einen gefährlich niedrigen Blutdruck verursachen.

Können auch Cialis-Generika in Deutschland legal online erworben werden? Wir haben eine Übersicht für Sie erstellt.

Dauererektion als Nebenwirkung
von Viagra Generika

In ganz seltenen Fällen oder bei einer Überdosierung von Viagra kann eine unangenehme und schmerzhafte Dauererektion auftreten. Wenn der Penis länger als zwei Stunden steif ist, spricht man von einer Dauererektion. Um eine dauerhafte Schädigung zu vermeiden, sollten Sie sich innerhalb von sechs Stunden von einem Arzt behandeln lassen.

Viagra Generika Nebenwirkungen bei Alkohol

Das Präparat Viagra Generika dürfen Sie niemals in Kombination mit einem Blutverdünner einnehmen. Da Alkohol das Blut verdünnt, sollten Sie auf diese Genussmittel gänzlich verzichten. Der Alkohol erhöht das Risiko, unangenehme Nebenwirkungen des Potenzmittels auszulösen. Zu diesen unerwünschten Nebenwirkungen zählen zum Beispiel Kopfschmerzen, Durchfall, Gesichtsrötungen, Müdigkeit und Verstopfungen. Diese verschlimmern sich nach dem Konsum von alkoholischen Getränken.

121docSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc bequem ein Online-Rezept bestellen. Mehr dazu unter: www.121doc.com

Viagra Generika Nebenwirkungen bei Frauen und jungen Männern

Für Frauen sind Viagra Generika völlig ungeeignet und deshalb wird eine Einnahme des Potenzmittels nicht empfohlen. Es gibt nur sehr wenige Studien und Tests, sodass die Nebenwirkungen bei Frauen unbekannt sind. Junge Männer, die unter einer vorliegenden Erektionsstörung leiden, dürfen Viagra Generika erst nach ihrem 18. Lebensjahr einnehmen. Vor einer Behandlung mit dem Potenzmittel sollte auf jeden Fall Rücksprache mit einem Arzt erfolgen. Da Erektionsstörungen in jungen Jahren verschiedene Ursachen haben können (siehe auch: der Penis als Frühwarnsystem), sollte die Diagnose des Arztes im Vordergrund stehen. Danach kann immer noch entschieden werden, ob die Einnahme des Potenzmittels Sinn macht.

Maßnahmen gegen Nebenwirkungen

Wenn Sie unangenehme Nebenwirkungen nach der Einnahme von Viagra Generika feststellen, muss der behandelnde Arzt unverzüglich aufgesucht werden. Einige Nebenwirkungen wie beispielsweise Kopfschmerzen und Hitzegefühle klingen in den meisten Fällen von selbst ab. Nach der Absprache mit Ihrem Arzt können die Symptome entweder mit einem sanften Schmerzmittel oder einem Medikament gegen die Beschwerden gelindert werden. Alle Viagra und eben auch Viagra Generika Packungen enthalten/sollten eine Packungsbeilage in deutscher Sprache enthalten, die Sie vor der Einnahme von Viagra Generika gründlich durchlesen sollten. Außerdem ist von der Einnahme des Potenzmittels ohne Absprache mit dem Arzt ganz klar abzuraten – es geht hier schließlich um Ihre Gesundheit.

Diese Nebenwirkungen haben Viagra Generika wirklich
5 (100%) 2 votes