Sildenafil Preise

December, 2018

Sildenafil Generika werden meist unter dem Wirkstoffnamen als Bestandteil des Markennamens vertrieben. Aufgrund des ausgelaufenen Patents von Pfizer auf den Wirkstoff Sildenafil, ist es für andere Hersteller legal möglich, Generika zu Viagra anzubieten. Das Angebot an Generika ist dabei in den letzten Jahren stetig gewachsen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Anbieter, die Präparate mit dem Wirkstoff anbieten.

Wie sind die Preise für Sildenafil-Präparate?

Im Gegensatz zum Originalprodukt können die Generika deutlich günstiger angeboten werden. Das gilt auch für Sildenafil Generika . Die Generika gibt es in unterschiedlichen Packungsgrößen und Dosierungen. Die Dosierungen reichen von 25 mg pro Tablette bis hin zu 100 mg. Die übliche Dosierung ist 50 mg. Bei den Packungsgrößen gibt es kleine Packungen mit vier Tabletten über normale Packungsgrößen von zwölf oder 24 Tabletten bis Großpackungen mit noch einmal deutlich mehr Tabletten.

Sildenafil 25mg Preise

Tadalafil Stada (Cialis Generika)
Made in Germany. Von Stada hergestellt.
keinen hoch bekommen

  • 4 Tabletten: ab 54,95 €
  • 8 Tabeltten: ab 83,95 €
  • 12 Tabletten: ab 109,95 €

Sildenafil 50mg Preise

Tadalafil Stada (Cialis Generika)
Made in Germany. Von Stada hergestellt.
keinen hoch bekommen

  • 4 Tabletten: ab 54,95 €
  • 8 Tabeltten: ab 89,95 €
  • 12 Tabletten: ab 117,95 €
  • 16 Tabletten: ab 154,95 €
  • 32 Tabletten: ab 259,95 €

Sildenafil 100mg Preise

Tadalafil Stada (Cialis Generika)
Made in Germany. Von Stada hergestellt.
keinen hoch bekommen

  • 4 Tabletten: ab 69,95 €
  • 8 Tabeltten: ab 109,95 €
  • 12 Tabletten: ab 129,95 €
  • 16 Tabletten: ab 169,95 €
  • 32 Tabletten: ab 299,95 €

Die Preise starten bei Packungen mit vier Tabletten und einer Dosierung von 25 mg bei unter 15 Euro. In der normalen Dosierung liegen die Preise bei der kleinen Packung meist unter 20 Euro. Für normale Packungsgrößen bis 24 Tabletten reichen die Preise für die höchste Dosierung dann bis zu ungefähr 80 Euro. Die anderen Größen und Dosierungen liegen preislich entsprechend dazwischen.

Wie bestimmt sich der Preis?

In Deutschland werden die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente stark kontrolliert. Ein freier Markt mit einer Preisbildung nach Angebot und Nachfrage besteht nicht. Die Regulierung hat den Hintergrund, dass deutliche Preissteigerungen vermieden werden sollen, die sich dann in den Kosten der Krankenkassen niederschlagen und mittelfristig zu Beitragssteigerungen führen.

Die Preisbindung gilt allerdings auch für Medikamente, die nicht von den Krankenkassen bezahlt werden und von den Patienten selbst bezahlt werden müssen. Die Hersteller setzen somit unter bestimmten Vorgaben den Preis fest, die Apotheken arbeiten mit gesetzlich verankerten Aufschlägen und am Ende ergibt sich damit der Verkaufspreis. Dieser kann sich dann für diese Packungsgröße in dieser Dosierung nicht mehr ändern.

Sildenafil Preise niedrig dank fehlenden Entwicklungskosten

Genauer bestimmt sich der kalkulierte Preis der Hersteller über die Entwicklungskosten, die Kosten für klinische Studien, die Herstellungskosten und die Vertriebskosten. Generikahersteller haben die ersten beiden Kostenfaktoren nicht. Mit dem darüber festgelegten Preis geht das Produkt an den Großhändler. Der Großhändler vertreibt das Medikament mit einem gesetzlich festgelegten Aufschlag an die Apotheken weiter. In der Regel beträgt der Aufschlag 3,15 Prozent des vom Hersteller gesetzten Preises. Die Apotheken erheben wiederum gesetzlich festgelegte Zuschläge – ein Festsatz pro Verpackung sowie einen prozentualen Aufschlag auf den Einkaufspreis der Apotheke. Daraus ergibt sich dann der Endverbraucherpreis, dieser ist dann deutschlandweit gleich.

Impotenz ErektionshilfenSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc oder euroClinix bequem ein Online-Rezept bestellen. Wie das geht erfahren Sie hier.

Ist Sildenafil im Internet billiger zu bestellen?

Aus den vorgenannten Gründen können Sie somit Sildenafil Generika  im Internet günstiger kaufen, wenn Sie Boni und Rabatte nutzen. Auch bei ausländischen Versandapotheken können Sie problemlos ein Rezept einlösen. Achten Sie aber unbedingt auf die Seriosität des Anbieters. Wird beispielsweise mit rezeptfreiem geworben, kann das Angebot nicht seriös sein. Der Anbieter muss zudem innerhalb der EU sitzen, da Importe von Medikamenten in die EU illegal sind. Werfen Sie also mindestens einen Blick ins Impressum des Shop-Anbieters und suchen Sie im Zweifel nach Erfahrungsberichten im Internet zum Anbieter.

Welche Auswirkung hat das EuGH-Urteil auf die Preisbindung von Medikamenten?

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) urteilte im Oktober 2016, dass die deutsche Regelung zur Preisbindung von Medikamenten nicht-deutsche Apotheken ungerechtfertigt benachteiligt. Die deutsche Regelung, die zuvor beinhaltete, dass ausländische Anbieter für einen Verkauf nach Deutschland die in Deutschland geltenden Preise erheben müssen, musste geändert werden. Während die Preisbindung für inländische Apotheken bestehen blieb, durften ausländische Anbieter nun frei über die Medikamentenpreise entscheiden.

Die vormalige Benachteiligung ausländischer Anbieter und damit die Hinderung des freien Warenverkehrs in der EU ist damit Vergangenheit. Da die ausländischen Anbieter in Deutschland keine umfassenden Serviceleistungen wie Apotheken vor Ort anbieten können, ist die neue Regelung nach dem Wettbewerbsmarkt für die ausländischen Anbieter durchaus gerechtfertigt. In der Praxis werden Medikamente wie dadurch nicht wesentlich billiger angeboten als bei deutschen Apotheken. Dennoch sind Boni und Rabatte bei ausländischen Versandapotheken für Kunden durchaus interessant.

Impotenz ErektionshilfenSollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie sich bei Anbietern wie z.B. 121doc oder euroClinix bequem ein Online-Rezept bestellen. Wie das geht erfahren Sie hier.

Ist Sildenafil preisgünstiger als andere Potenzmittel?

Wie bereits erwähnt, sind Generika allgemein deutlich günstiger als das Originalpräparat. Hersteller von Generika müssen nicht die hohen Forschungs- und Entwicklungskosten aufwenden wie der Hersteller des Originals. Das gilt für Generika mit natürlich auch. Die Preise für liegen daher deutlich unterhalb der von Viagra.

Sildenafil ist zudem auch deutlich günstiger als andere Potenzmittel. Somit sind auch Cialis, Levitra und Spedra deutlich teurer als Sildenafil. Mittlerweile ist auch auf den Wirkstoff in Cialis das Patent ausgelaufen und erste Generika von Cialis sind auf dem Markt. Diese Generika sind ähnlich günstig wie die Generika mit Sildenafil.

Werden die Kosten von der Krankenkasse erstattet?

Potenzmittel gehören zu den wenigen verschreibungspflichtigen Medikamenten, deren Kosten von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Das gilt für alle gesetzlichen Krankenversicherungen. Bei privaten Krankenversicherungen hängt die Kostenübernahmen von den genauen vertraglichen Vereinbarungen ab. In einigen Fällen findet eine Kostenübernahme statt.

Stefan Hennings

Sollten Sie keine Lust haben sich ein Rezept von ihrem Hausarzt ausstellen zu lassen, dann können Sie Potenzmittel bequem per Online-Rezept z.B bei EuroClinix erwerben: Mehr dazu unter: www.euroclinix.com

Stefan Hennings(Gründer, Impotenz-Selbsthilfe.org)

Das könnte Sie auch interessieren

Sildenafil Preise
5 (100%) 4 votes