Sildegra 100 mg – Viagra Generika – auch rezeptfrei?

Wirkung, Nebenwirkungen, Kosten und Erfahrungen mit Sildegra

Zuletzt aktualisiert: Dezember 2020

Sildegra 100 mg Potenzmittel TAD Pharma

Sildegra ist ein Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil, der ursprünglich bei Viagra verwendet wurde. Sildegra gehört somit zu den sogenannten Viagra Generika und wird vom Pharmakonzern TAD Pharma hergestellt. TAD Pharma hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Generika spezialisiert und gehört zu Krka-Gruppe (Slowenien).

Sildegra wird in den Dosierungen 25 mg, 50 mg und 100 mg angeboten und ist rezeptpflichtig. Online können Sie sich Sildegra egal in welcher Dosierung, wie alle anderen PDE-5-Hemmer auch, nur bei lizenzierten Online Apotheken wie 121doc verschreiben lassen.

Sildegra

Wirkstoff: Sildenafil – Viagra Generika von TAD Pharma

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Sildegra

Preise* Dosierung 100 mg:

  • 2 Tabletten: ab 16 €
  • 4 Tabletten: ab 24 €
  • 8 Tabletten: ab 35 €
  • 12 Tabletten: ab 40 €
  • 24 Tabletten: ab 46 €

* ohne Beratungs-, Behandlungs-, Rezept- und Versandgebühren


* Bei den 5 seriösen Online Apotheken ist zur Zeit nur das Viagra Generika Sildenafil Stada erhältlich

Durch Stress und Hektik im beruflichen oder privaten Alltag kann es bei Männern zu Erektionsstörungen kommen – mehr dazu im „Erektile Dysfunktion Report“. Auch körperliche Belastungen, Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes oder psychische Erkrankungen sind häufig die Ursache für eine erektile Dysfunktion.

Erektionsstörungen bedeuten: Der Penis wird nicht richtig steif oder die Versteifung hält nur kurz an. Meist sind betroffene Männer nicht oder nur selten in der Lage, einen Orgasmus zu erleben. Impotenz, erektile Dysfunktion, Erektionsstörungen, egal wie benannt, stellen eine erhebliche Belastung im Alltag dar und können definitiv zu Schwierigkeiten innerhalb einer bestehenden oder neuen Partnerschaft führen. Das Selbstbewusstsein Betroffener verringert sich häufig, und überdies kann es bei Patienten besonders häufig zu depressiven Verstimmungen kommen.

Keine Lust auf Wartezeiten, Sprechstunden oder unangenehme Fragen? Unser Tipp: Lassen Sie sich trotzdem von einem zugelassenen Arzt beraten – bei einer Online Klink wie z. B. 121doc. Weitere Details dazu finden Sie hier.

Die Inhaltsstoffe von Sildegra

Sildegra ist ein Viagra Generika des Arzneimittelherstellers TAD Pharma GmbH. Wichtigster Wirkstoff des Präparates ist Sildenafil bzw. Sildenafil Citrat. Weitere enthaltene Substanzen sind Magnesium Stearat, Titandioxid, Croscarmellose natrium, Triacetin, Lactose-1-Wasser, Hypromellose, Cellulose, Mikrokristalline und Calciumhydrogenphosphat. Jede Sildegra-Tablette ist mit einem dünnen Film überzogen, sodass das Schlucken insgesamt erleichtert wird. Erhältlich ist Sildegra ausschließlich gegen Vorlage eines ärztlichen Rezepts – das ist wie schon erwähnt auch bei lizenzierten Online Apotheken möglichen. Angeboten wird das Präparat in Packungsgrößen à 2, 4, 8 und 24 Tabletten.

Potenzmittel TestSildegra, Cialis, Viagra, Levitra, Spedra oder doch ein natürliches Potenzmittel? Machen Sie den Selbsttest: Welches Potenzmittel kommt für Sie in Frage?

Sildegra – für mehr Lebensqualität

Bei dem Hauptwirkstoff Sildenafil in dem Potenzmittel Sildegra handelt es sich um einen so genannten Phosphodiesterase-5-Hemmer bzw. Phosphodiesterase-V-Hemmer. Auch die Begrifflichkeit PDE-5-Hemmer findet diesbezüglich Verwendung. PDE-5-Hemmer gehören zu den Substanzen, die sich durch eine vasodilatatorische (gefäßerweiternde) Wirkung auszeichnen. Ursprünglich wurden sie zur Bekämpfung oder zur Linderung von Angina pectoris und Bluthochdruck entwickelt. Kurz nach der Markteinführung konnte überdies vom Pharmakonzern Pfizer ein potenzfördernder Effekt nachgewiesen werden. Diese Erkenntnis war seinerzeit bahnbrechend und trug bei vielen Männern mit erektiler Dysfunktion zu einer nachhaltigen Verbesserung ihrer Lebensqualität bei: Viagra, die blaue Pille, war somit geboren.

Info

Sildegra 100 mg wird auch als Schmelztablette angeboten. Die Schmelztabletten sind nicht überzogen und werden im Mund aufgelöst. Die Preise sind so gut wie identisch.

So wirkt Sildegra 100 mg

Dank der Gefäßerweiterung im Penis werden die Schwellkörper durch die Kombination der Inhaltsstoffe (100 mg Sildenafil pro Tablette) von Sildegra 100 mg insgesamt besser durchblutet. Somit kann nach vorheriger Stimulation des männlichen Gliedes eine schnellere und länger andauernde Erektion gewährleistet werden.

Die Einnahme von Sildegra verhindert den Abbau des Botenstoffes cGMP.

Hierbei handelt es sich um ein Nukleotid bzw. um einen chemischen Botenstoff. Dieser spielt als so genannter Second Messenger in zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper eine wesentliche Rolle.

CGMP kommt in erster Linie in der Muskulatur des Penis vor. Durch Stimulation kommt es im Normalfall zu einer Vergrößerung der Schwellkörper im Penis und damit zu einer Erektion. Blut strömt nun vermehrt durch die Gefäße. Der Botenstoff cGMP wirkt entspannend auf die Muskulatur der Blutgefäße und fördert somit den Abbau der Erektion. Sildegra hingegen reguliert die Blutzufuhr und sorgt insgesamt für ein höheres und längeres „Stehvermögen“.

Typische Fragen zu Sildegra

Nein, von einem Sildegra und Alkohol-Mix sollten Sie absehen.

Innerhalb von 24 Stunden sollten Sie die individuell verschriebene Höchstdosierung nicht überschreiten.

Fettiges Essen zeigt bei Sildegra in manchen Fällen eine Reduktion der Aufnahme und entsprechend später der Wirkungsentfaltung. Für den wirkungsvollsten Effekt sollten Sie Sildegra daher möglichst auf leeren Magen zu sich nehmen. Außerdem kann Grapefruitsaft den Effekt von Sildegra unter Umständen negativ beeinflussen.

Mögliche Nebenwirkungen von Sildegra

Es kann nach der Einnahme gegebenenfalls zu Übelkeit, Erbrechen und Schwindel kommen. Auch Gesichtsrötungen, Atembeschwerden oder Schmerzen im Penis sind möglich. Eine Überdosierung bzw. eine langfristige und häufige Verwendung des Präparates kann darüber hinaus zu einem Verlust des Augenlichts führen. Dies ist dadurch begründet, dass der Sehnerv aufgrund von Durchblutungsstörungen übermäßig beansprucht wird.

GEBRAUCHSINFORMATIONEN

Hier können Sie die Merkmale von Sildegra 100 mg genauer unter die Lupe nehmen. Vergewissern Sie sich vor der Einnahme über die Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen – und vor allem: konsumieren Sie kein Medikament aus unseriösen Quellen oder ohne Konsultation einer medizinischen Einrichtung.
Quelle: TAD Pharma

Fazit zu Sildegra & gut zu wissen:

Ohne Stimulation ist selbst mit Sildegra keine Erektion möglich. Zu beachten ist, eine Tablette mindestens 3o Minuten vor dem Sex einzunehmen.

Es wird empfohlen, Sildegra nicht häufiger als 2 bis 3 Mal pro Woche anzuwenden.

Bei bestehenden Vorerkrankungen, wie beispielsweise Diabetes, Herz-Kreislauf-Problemen, Bluthochdruck sowie bei einer bekannten Unverträglichkeit gegenüber Sildenafil ist von der Anwendung von Sildegra abzusehen.

Was sind die Alternativen zu Sildegra 100 mg?

So gut wie alle Viagra Generika werden auch in der Dosierung 100 mg angeboten. Dazu gehören z. B. Sildenafil Stada, Sildenafil ratiopharm, SildeHEXAL. Wirkt Sildenafil nicht, kann auf einen anderen PDE5-Wirkstoff zurückgegriffen werden: Tadalafil (Cialis und Cialis Generika), Avanafil (Spedra) oder Vardenafil (Levitra und Levitra Generika).

Tipp: Manche zugelassenen Online Apotheken bieten eine Probepackung an (mehrere Wirkstoffe in geringer Dosierung). Mit einer solchen Packung können Sie einfach herausfinden, welcher Wirkstoff am besten bei Ihnen persönlich wirkt.

Potenzmittel Testpackung

Probepackung mit Viagra, Cialis und Levitra – Rezept inkl.

Potenzmittel Testpackung Viagra Cialis Levitra

Sildenafil 50 mg + Tadalafil 10 mg + Vardenafil 10 mg:

  • Testpackung ab 169,95 €
  • Inhalt: jeweils 4 Tabletten pro Wirkstoff

Das könnte Sie auch interessieren

Quellen und weitere Literatur

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000) https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html
    § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG)
    http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010) https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html