Nützliche Ressourcen bei Erektionsstörungen

Umfrageergebnisse des aktuellen „Erektile Dysfunktion Report“, Statistiken, weiteren Quellen

Zuletzt aktualisiert: April 2020

Hier finden Sie nützliche Ressourcen rund um das Thema Erektile Dysfunktion/Erektionsstörungen. Die Vielfalt und Fülle der Tipps zeigt: Erektionsstörungen betreffen nicht nur einen Bruchteil der Bevölkerung – brechen Sie mit gängigen Tabus und sprechen Sie über Ihre Probleme.

Aktuell: Machen Sie bei unserer Umfrage für den Erektile Dysfunktion Report 2020 mit! Die Ergebnisse schicken wir wie gehabt an alle Teilnehmer und Mitglieder der Impotenz Selbsthilfe.

powered by Typeform
Titel QuelleBeschreibung
Umfrage Dezember 2017: „Erektile Dysfunktion Report 2017/18“Ergebnisse der Umfrage (frei verfügbare PDF-Datei)Wir haben die Besucher von impotenz-selbsthilfe.org über Ursachen, Behandlung und Häufigkeit von Erektionsstörungen befragt. Basis für die Befragung stellt der International Index of Erectile Function, kurz IIEF, dar. Die Antworten der 2500 befragten Besuchern zeigen deutlich: “Mann” ist kein omnipotenter Superheld. Psychischer Stress, Versagensängste, Druck spielen beim intimen Zusammenspiel mit der Partnerin oder dem Partner eine große Rolle.
Umfrage Dezember 2018: „Erektile Dysfunktion Report 2018/19“Ergebnisse der Umfrage (frei verfügbare PDF-Datei)Jährliche Befragung der Besucher von impotenz-selbsthilfe.org: Dieser Report zeigt die Ursachen von erektilen Dysfunktionen (Erektionsstörungen) und den
Stellenwert von verschreibungspflichtigen Potenzmitteln zur Behandlung dieser in Deutschland.
Umfrage Januar 2020: „Erektile Dysfunktion Report 2020“Zur UmfrageUmfrage läuft noch bis 31.03.2020

Nützliche Literatur: Leitlinie, Sexualratgeber, Artikel und Co.

Weitere aktuelle Studien und Ratgeber behandeln wir in unserem geschlossenem Bereich.

Titel der VeröffentlichungAutorenBeschreibung
Diagnostik und Therapie der erektilen Dysfunktion – Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der NeurologieHaensch C.-A. et al., Diagnostik und Therapie der erektilen Dysfunktion, S1-Leitlinie, 2018; in: Deutsche Gesellschaft für Neurologie (Hrsg.), Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. Online: www.dgn.org/leitlinien (abgerufen am 05..03.2019)S 1 Leitlinie zur Behandlung der Erektilen Dysfunktion – S 1 bedeutet: Handlungsempfehlung von Expertengruppen für Ärztinnen und Ärzten.

Die Leitlinie ist sehr spannend zu lesen und noch bis 2023 gültig. Drei eher nicht so überraschende Erkenntnisse:

  • Seit der Einführung der Phosphodiesterase-5-Hemmer wird häufig vor der Diagnostik ein Therapieversuch durchgeführt.
  • Die Phosphodiesterase-5-Hemmer dominieren die Therapie.
  • Die erektile Dysfunktion findet bei neurologischen Erkrankungen mehr Beachtung.
Zeitgemäße Therapie der erektilen DysfunktionChristian Stief (Herausgeber), Uwe Hartmann (Series Editor), M.C. Truss (Series Editor), U. Jonas (Series Editor)Hier finden Sie alle Informationen zur Behandlung von Erektionsstörungen (Stand: 2002) – aus klinischer Perspektive aber auch unter Einbezug der Patientensicht.
Die Erektile Dysfunktion: eine multifaktorielle StörungAnna LeitnerFrau Leitner betrachtet Erektionsstörungen aus mehreren Blickwinkeln – es gibt eben nicht immer den einen Grund, die eine Ursache für eine Störung des komplexen Systems. Lesenswert, wenn auch nicht unbedingt unkomplex geschrieben (Fachsprache – die Arbeit ist eine Diplomarbeit).
Beckenbodentraining für Männer: Harninkontinenz und Erektionsstörungen mindern und überwinden Ute SchnuckPraktische Tipps und Anleitungen zur Steigerung der Beckenbodenmuskulatur.
Podcast & Buch „Ist das normal?“Hier finden Sie den Podcast
Autoren: Sven Stockrahm und Melanie Büttner

Hier finden Sie das komplette, sehr interessante Buch auf Amazon
Autoren: Melanie Büttner, Alina Schadwinkel, Sven Stockrahm
Im Podcast „Ist das normal?“ wird über alle möglichen Themen rund um das Thema Sex gesprochen. Kurzweilig und mit interessanten Fakten unterfüttert zeigen die Autoren wie offen man mit sensiblen und tabuisierten Themen umgehen kann.
Was passiert beim Urologen?: Das Enthüllungsbuch für SIE & IHNChristoph PriesDer Urologe Dr. Christoph Pries nennte den Penis die „Antenne des Herzens“. Sehr gut gemacht, die Lektüre sollten Ihnen die letzte Angst vorm Besuch beim Fachmann nehmen.
The Penis Book: A Doctor’s Complete Guide to the Penis–From Size to Function and Everything in BetweenAaron SpitzAuf das Buch aufmerksam gemacht worden sind wir von einem Mitglied der Community, er hat das Buch in der Dokumentation „Game Changers“ gesehen. Sehr viele anschauliche Illustrationen bringen ein gutes Verständnis über die Abläufe rund um das System Penis.
Impotenz: Wer hilft bei Diagnose und Therapie?Ratgeber Artikel vom NDRInklusive zwei sehenswerter Videos
Viagra & Co: Was bei Erektionsstörungen wirklich hilftOnline Artikel von Fiona Rohde (gofeminin.de)Erektionsstörungen aus der weiblichen Perspektive, inkl. erfrischendem Interview-Video
„Es bröselte einfach weg, ganz langsam“Online Artikel von Torben MüllerBesonders auf Medikamente als Ursache von Erektionsstörungen wird bei diesem Artikel eingegangen.
Die Impotenz – Ein ungesundes TabuOnline Artikel von Arabelle FreyInklusive Tonaufnahme und Chat-Protokolle von Betroffenen mit zwei Ärzten.

Adressen: Sexualtherapeuten, Urologen

Auf unserer Startseite finden Sie zusätzlich noch eine Übersicht über Selbsthilfegruppen für Erektionsstörungen, sexualmedizinische Ambulanzen und Paarberatungsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

InstitutionAdresseBeschreibung
www.urologenportal.deUrologensuche auf dem Urologen PortalDeutsche Gesellschaft für Urologie hat 6500 Mitglieder und ist „die wissenschaftliche Fachgesellschaft der Deutschen Urologie“ (Prof. Dr. med. Maurice Stephan Michel, Generalsekretär).

Hier finden Sie einen qualifizierten Urologen in Ihrer Nähe.

Deutsche Gesellschaft für SexualforschungDGfS-TherapeutInnenlisteDie DGfS ist die größte deutsche Fachgesellschaft für Sexualwissenschaft. Um sich DGfS zertifiziert nennen zu dürfen, müssen Therapeutinnen das Curriculums II der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung absolviert haben.
Institut für Sexualtherapie Heidelbergifsex.de – TherapeutInnenlisteDas Institut für Sexualtherapie Heidelberg (ifsex) bietet Fort- und Weiterbildung für sexualtherapeutisch Tätige an, hier finden Sie eine weitere Liste mit ausgebildeten Therapeutinnen und Therapeuten.

pro familiawww.profamilia.de/themen/sexualitaet-und-partnerschaftPro familia ist die größte nichtstaatliche Organisation für Sexual-, Schwangerschafts- und Partnerschaftsberatung in Deutschland. Hier finden Sie auch ein einigermaßen gepflegtes Forum rund um das Thema Sexualberatung.
www.urotoday.comNeueste Forschungsergebnisse zu Erektionsstörungen auf urotoday.comJährliche Befragung der Besucher von impotenz-selbsthilfe.org: Dieser Report zeigt die Ursachen von erektilen Dysfunktionen (Erektionsstörungen) und den
Stellenwert von verschreibungspflichtigen Potenzmitteln zur Behandlung dieser in Deutschland.