Kann man Cialis legal online kaufen?

Zuletzt aktualisiert: November 2019

Cialis Potenzmittel Filmtabletten

Viele Männer, die unter Erektionsstörungen leiden, meiden verständlicherweise den Gang zum Arzt – über das Thema möchte man einfach nicht gerne reden. Die meisten betroffenen Männer kennen sich allerdings nicht gut genug aus: Denn es ist komplett legal, sich Cialis auch online verschreiben zu lassen.

In Großbritannien und in den Niederlanden werden bestimmte ärztliche Leistungen über das Internet angeboten: Darunter fällt auch die Behandlung von Erektionsstörungen und das Verschreiben von Potenzmitteln wie Cialis.1

Als EU-Bürger können Sie ärztliche Dienstleistungen auch im EU-Ausland wahrnehmen. Damit können Sie als deutscher Patient legal eine Online-Praxis in England oder den Niederlanden besuchen und sich auf diesem Weg Cialis legal online verschreiben lassen.

Ausgewählte Online-Praxen im Überblick

eurorclinix

28 Tabletten: 214,95 €
56 Tabletten: 374.95 €
84 Tabletten: 474.95 €
121doc
28 Tabletten: 214,95 €
56 Tabletten: 374.95 €
84 Tabletten: 474.95 €
121doc
28 Tabletten: 214,95 €
56 Tabletten: 374.95 €
84 Tabletten: 474.95 €
treated28 Tabletten: 187,09 €
56 Tabletten: 371,45 €
84 Tabletten: 499,89 €

So funktioniert die legale online Bestellung von Cialis

1. Legale Online-Klinik auswählen

Die Nutzung einer Online-Praxis wie beispielsweise 121doc.de ist denkbar einfach. Sie rufen einfach die Internetseite von 121doc auf und wählen das Gesundheitsthema Ihrer Wahl. Das finden Sie meistens unter dem Stichwort Erektionsstörungen in der Menüleiste oder in unter „Suche“.

2. Fragebogen wahrheitsgemäß ausfüllen

Sie wählen das Medikament Ihrer Wahl und füllen anschließend einen online Fragebogen mit einigen Gesundheitsfragen z. B. zu Ihrem Blutdruck und Vorerkrankungen aus.

3. Medikamente kommen per Post

Nachdem Sie den Fragebogen ausgefüllt und per Klick abgeschickt haben, wird er von einem zugelassenen Arzt kontrolliert. Ist die Einschätzung des Arztes für eine Therapie Ihrer Erektionsstörungen mit Potenzmitteln positiv, erhalten Sie Ihre Medikament diskret per Post.

Wie sieht es nach dem Brexit aus?

dokteronline alternative

Unser Beispiel 121doc.de ist, wie viele weitere Online-Praxen, in England beheimatet. Nach dem Brexit wird Großbritannien wie ein Drittland außerhalb der EU behandelt. Sollte sich die EU und Großbritannien nicht darauf einigen, dass beispielsweise die EU-Richtlinie zur Patientenmobilität weiterhin inhaltlich angewendet werden kann, ist es mit dem vollzogenen Brexit auch nicht mehr möglich, dass deutsche Patienten eine englische Online-Praxis legal nutzen dürfen.

Vorsicht vor unseriösen Angeboten im Netz

Noch sind Anbieter wie 121doc mit Sitz in Großbritannien eine völlig legale Möglichkeit, sich im Internet legal Cialis verschreiben zu lassen.

Tipp: Sehen Sie von unseriösen und nicht-lizenzierten online Anbietern ab. Denn leider gibt es sehr viele illegale Online-Shops, die von außerhalb der EU angebliches Cialis in die EU versenden. Sie machen sich mit der Einfuhr dieser Fälschungen meist selbst strafbar und setzen sich vor allem einem enormen gesundheitlichen Risiko aus 2.

Gefälschte Medikamente werden oft unter unhygienischen Bedingungen produziert. Dadurch geraten Giftstoffe wie Schwermetalle in die Tabletten, was wiederum schwerwiegende gesundheitliche Folgen bei der Einnahme haben kann.

Oft sind in den angeblichen Medikamenten billige Zusatzstoffe enthalten, die Allergien auslösen können. Ein weiteres Problem sind die schwankenden Dosierungen des Wirkstoffes in den gefälschten Medikamenten, sofern überhaupt ein Wirkstoff enthalten ist. Sollte man mal eine Überdosierung erwischen, können schneller schwere Nebenwirkungen auftreten.

Tipp: Cialis-Generika von Stada

Nutzen Sie lizenzierte Online Apotheken (hier in der Übersicht) aus Großbritannien oder den Niederlanden, solange diese Möglichkeit besteht, und beziehen Sie Cialis legal. Wenn Sie nicht das teure Cialis bezahlen wollen, können Sie sich auch ein zugelassenes Cialis Generikum (eine erlaubte Arzneimittelkopie mit derselben Wirkung wie das Original) bestellen.

Beispiele für Cialis Generika sind Tadalafil Stada, TadaHEXAL oder Tadalafil-ratiopharm. Diese Generika Produkte sind deutlich günstiger und werden teilweise in Deutschland produziert.

Potenzmittel Testpackung

Probepackung mit Viagra, Cialis und Levitra – Rezept inkl.

Potenzmittel Testpackung Viagra Cialis Levitra

Sildenafil 50 mg + Tadalafil 10 mg + Vardenafil 10 mg:

  • Testpackung ab 169,95 €
  • Inhalt: jeweils 4 Tabletten pro Wirkstoff

Cialis

Wirkstoff Tadalafil – bekannteste Viagra Alternative von Lilly Pharma

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Cialis

Dosierung 10 mg:

  • 4 Tabletten: ab 120 €
  • 8 Tabletten: ab 220 €
  • 12 Tabletten: ab 315 €
  • 16 Tabletten: ab 412 €
  • 32 Tabletten: ab 800 €

Tadalafil Stada

Cialis Generika
Von Stada (Deutschland) hergestellt

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Tadalafil Stada

Dosierung 10 mg:

  • 4 Tabletten: ab 70 €
  • 8 Tabletten: ab 120 €
  • 12 Tabletten: ab 165 €
  • 16 Tabletten: ab 205 €
  • 32 Tabletten: ab 400 €

Das könnte Sie auch interessieren

Quellen und weitere Literatur

  • 1 Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html
  • 2 Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html
    § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG)
    http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010) https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000) https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-

SCHON GEWUSST?

Wussten Sie, dass Sie Potenzmittel bei lizenzierten Online Apotheken wie beispielsweise 121doc und weiteren Anbietern erhalten können? Beim online Vorgang wird anhand eines Fragebogens ein Rezept ausgestellt. Das läuft ohne physischen Arztbesuch ab – in unserem Online Apotheken Vergleich finden Sie alle Details dazu. Hier eine Übersicht über aktuelle Potenzmittel (PDE-5-Hemmer):