Natürliche Potenzmittel – welche gibt es und was funktioniert?

Übersicht über natürliche Potenzmittel

Zuletzt aktualisiert: Mai 2024

Erektionsstörung Impotenz Selbsthilfe

Wer an Potenzmittel denkt, dem fällt vermutlich zuerst Viagra oder Cialis ein. Doch helfen wirklich nur verschreibungspflichtige Medikament bei Erektionsbeschwerden?

Kurfassung:

impotenz-selbsthilfe

Bei der momentanen Studienlage gilt allerdings nach wie vor: „Natürliche Potenzmittel“ wirken nicht über den Placebo Effekt hinaus. Eine Unterstützung können einzelne Produkte mit natürlichen oder pflanzlichen Inhaltsstoffen durchaus sein, dafür müssen aber einige Rahmenbedingungen stimmen.

Die einzigen nachweislich wirksamen Medikamente gegen Potenzstörungen sind die sogenannten PDE-Hemmer, besser bekannt unter ihren Markennamen ViagraCialisLevitra und Spedra.

Wie Sie sich Potenzmittel übrigens völlig legal online verschreiben lassen können, ohne dabei physisch einen Arzt besuchen zu müssen, erfahren Sie in unserem Artikel: www.impotenz-selbsthilfe.org/potenzmittel-legal-online-kaufen.

Heimische und exotische Baumrinden als natürliche Potenzmittel

Nur ein natürliches Mittel wird in der Leitlinie zu Erektionsstörungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie aufgeführt: Yohimbin (Quelle).

Yohimbin wird aus der Rinde des in Afrika beheimateten Yohimbe-Baums gewonnen und gilt als Alpha-2-Antagonist. Die Leitlinie schreibt zu Yohimbin:

Yohimbin (Yocon-Glenwood, Yohimbin-„Spiegel“) als zentraler Alpha-2-Antagonist wird noch vereinzelt als Dauermedikation eingesetzt, wobei in kontrollierten Studien nicht immer eine statistische signifikante Überlegenheit gegenüber Placebo erreicht werden konnte.

Bei den verschreibungspflichtigen Medikamenten (PDE5-Hemmer, hier eine Übersicht) spielt Yohimbin nahezu keine Rolle. Dafür sind Viagra und Co. einfach zu wirksam.

Ein kurzer Ausflug in das Reich der Mythen und Legenden: Nicht der Rinde, sondern dem Holz des Muira Puama – ein südamerikanischer Baum – wird ebenfalls eine potenzsteigernde Wirkung nachgesagt. Muira Puama hat auch den Spitznamen „Potenzholz“. Das Mittel findet man in vielen verschiedenen rezeptfreien Angeboten zur Steigerung der Potenz. Vereinzelte Studien haben vorsichtig optimistische Resultate aufgezeigt, die wissenschaftliche Bestätigung der Wirkung des Wunderholz steht allerdings noch aus (Quellen).

Potenzmittel TestCialis, Viagra, Levitra, Spedra oder doch ein natürliches Potenzmittel? Machen Sie den Selbsttest: Welches Potenzmittel kommt für Sie in Frage?

Wurzeln & Beeren als natürliche Potenzmittel?

Auch einigen Wurzeln wird eine erektionsfördernde Wirkung nachgesagt. Darunter die koreanische Ginseng Wurzel und das Sägepalmenextrakt.

Ginseng | Pflanzliches PotenzmittelManche natürliche Potenzmittel sollen erst nach einer längeren Zeit der kontinuierlichen Einnahme einen Effekt zeigen (praktisch für die Verkäufer der Produkte…). Zu diesen Mitteln zählt die Ginseng-Wurzel. Nicht abschließend erforscht, führt ein Stoff – sogenannte Ginsenoside – offenbar zur Freisetzung bestimmter Stoffe wie Stickstoff. Eine regelmäßige Einnahme vermehrt die Stickstoffkonzentration oder zumindest den Stickstoffausstoß, was wiederum lust- und potenzsteigernd wirkt. Warum Stickstoff bei einer Erektion eine wesentliche Rolle einnimmt, können Sie hier nachlesen.

Jedoch enthält nicht jede Ginseng-Sorte ausreichend (oder überhaupt) Ginsenoside. Natürliche Potenzmittel auf Ginseng-Basis sind daher häufig verfälscht. Die Wurzel kann zudem zu Nebenwirkungen wie Bluthochdruck, Hautausschlägen und einem Spannungsgefühl im Oberkörper führen. (Quelle).

Ein weiteres natürliches Aphrodisiakum soll Sägepalmenextrakt sein: Die Beeren der Pflanze werden zur Steigerung der Muskelkraft und Libido verwendet. Quellen dazu haben wir allerdings keine gefunden und das US Gesundheitsministerium schreibt zu Sägepalmenextrakt recht eindeutig:

The scientific evidence does not support using saw palmetto for any health condition. (Quelle)

Samen und Früchte als natürliche Potenzmittel

Sehr bekannt und auch in Europa weit verbreitet ist Gingko. Der Baum ist ursprünglich in Japan beheimatet und die Samen, Blätter und Wurzeln werden auf unterschiedliche Art in der (alternativen) Medizin genutzt. Die Samen des Baumes sollen bei der Herstellung eines natürlichen Potenzmittels verwendet werden. Die darin enthaltenen Stoffe sollen die Durchblutung und darüber hinaus auch die Erektionsfähigkeit steigern. Gingko ist wissenschaftlich kaum untersucht.

Die existierenden Studien haben oft sehr geringe Teilnehmerzahlen. Weitere Forschung ist notwendig, bevor ein definitives Urteil über Gingko als wirksames Potenzmittel gefällt werden kann (Quelle).

Guarana ist der Samen einer Lianenart aus Südamerika. Oft werden die Samen als natürliche Potenzmittel in verschiedenen Produkten angepriesen. Die angebliche erektionsfördernde Wirkung ist allerdings bisher wenig erforscht. Es soll durch den hohen Koffeingehalt eine stimulierende Wirkung zeigen. Das „natürliche Potenzmittel“ wird auf unterschiedliche Weise verarbeitet: als Getränk, Kaubonbon oder in Schokolade (keine Studien gefunden).

Haben Sie schon mal von der Betelnuss gehört? Wir auch nicht. Die in Südostasien / Indien beheimatete Pflanze wird angeblich seit vielen Jahrhunderten genutzt. Gemischt mit Gewürzen und Kalk wird zerhackte Betelnuss in ein Blatt eingerollt und gekaut. Als „natürliches Potenzmittel“ wird es so in diversen Varianten auch als Tee und Gewürz angeboten. Betelnuss soll stressreduzierend und sexuell stimulierend wirken (keine Studien gefunden).

Natürliche Potenzmittel aus nicht-pflanzlichen Stoffen

Spanische Fliege - pflanzliche Potenzmittel oder GiftIn Europa sicherlich ganz gut bekannt, wenn auch nur vom Hören-Sagen, ist die Spanische Fliege. Vermutlich ist das Mittel eher als Gift berühmt, das Legenden nach auch für Hinrichtungen oder Attentaten verwendet wurde. Doch das Gift soll wohl auch schon seit recht langer Zeit als luststeigerndes Mittel „missbraucht“ werden. Gewonnen wird das natürliche Potenzmittel aus einer Laufkäferart, die vorwiegend im Mittelmeerraum verbreitet ist. Der Käfer wird für die Herstellung zermahlen!

Der Grad zwischen luststeigernder Wirkung und einer tödlichen Überdosis ist jedoch sehr schmal. Versehentliche Überdosierungen gefällig? Wir denken nein: die Spanische Fliege ist in Europa verboten.

Die teilweise heftigen Nebenwirkungen der „Spanischen Fliege“ schließen eine Verwendung quasi von selbst aus: Zu den Nebenwirkungen zählen Koliken, Hodenentzündungen, Blutungen, Erbrechen, Schmerzen beim Wasserlassen und Verätzungen. Die luststeigernde Wirkung ist zudem nicht erforscht.

Bienenpollen beziehungsweise Gelée Royale sollen Erzählungen auch potenzsteigernd wirken – wir fragen uns da: wie machen solche Geschichten die Runde? Vor allem in asiatischen Raum ist die Nutzung verbreitet. In Europa findet Gelée Royale auch Anwendung im Kosmetikbereich. Eine Wirkung ist bislang, vielleicht nicht ganz verwunderlich, nicht belegt.

Natürliche Potenzmittel – Fazit

Natürliche Potenzmittel können nur bedingt eine Alternative zu wissenschaftlich und medizinisch getesteten Potenzmitteln oder anderen Behandlungsformen gegen Erektionsstörungen sein. Während bei einigen Mitteln die Wirkung recht gut belegt ist, zum Beispiel Yohimbin, sind bei anderen Mitteln mehr als nur Zweifel angebracht.

Von Produkten, die mit mehreren natürlichen Inhaltsstoffen werben, halten wir nichts. Erkundigen Sie sich gerne in unserer Interessengemeinschaft, falls Sie vorhaben ein bestimmtes „natürliches Potenzmittel“ zu testen.

SCHON GEWUSST?

Wussten Sie, dass Sie Potenzmittel bei lizenzierten Online Apotheken wie 121doc und weiteren Anbietern erhalten können? Beim online Vorgang wird anhand eines Fragebogens ein Rezept ausgestellt. Das läuft ohne physischen Arztbesuch ab – in unserem Online Apotheken Vergleich finden Sie alle Details dazu. Auch eine Probepackung mit verschiedenen Wirkstoffen kann eine gute Option sein, um das optimale Potenzmittel für Sie herauszufinden:

Potenzmittel Testpackung

Probepackung mit Viagra, Cialis und Levitra – Rezept inkl.

Potenzmittel Testpackung Viagra Cialis Levitra

Sildenafil 50 mg + Tadalafil 10 mg + Vardenafil 10 mg:

  • Testpackung ab 169,95 €
  • Inhalt: jeweils 4 Tabletten pro Wirkstoff

Viagra

Wirkstoff: Sildenafil – Potenzmittel von Pfizer

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Viagra

Dosierung 25 mg:

  • 4 Tabletten: ab 110 €
  • 8 Tabletten: ab 210 €
  • 12 Tabletten: ab 306 €
  • 16 Tabletten: ab 400 €
  • 32 Tabletten: ab 784 €

Sildenafil Stada

Viagra Generika
Von Stada (Deutschland) hergestellt

Sildenafil Stada Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Dosierung 25 mg:

  • 4 Tabletten: ab 55 €
  • 8 Tabletten: ab 84 €
  • 12 Tabletten: ab 110 €
  • 16 Tabletten: ab 140 €
  • 32 Tabletten: ab 239 €

SildeHexal

Viagra Generika
Von Hexal (Deutschland) hergestellt

SildeHexal 50mg 100mg Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Dosierung 50 mg:

  • 4 Tabletten: ab 60 €
  • 8 Tabletten: ab 95 €
  • 12 Tabletten: ab 125 €
  • 16 Tabletten: ab 160 €
  • 32 Tabletten: ab 270 €

Cialis

Wirkstoff Tadalafil – bekannteste Viagra Alternative von Lilly Pharma

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Cialis

Dosierung 10 mg:

  • 4 Tabletten: ab 120 €
  • 8 Tabletten: ab 220 €
  • 12 Tabletten: ab 315 €
  • 16 Tabletten: ab 412 €
  • 32 Tabletten: ab 800 €

Cialis 5 mg – „Once a Day“

Geringe Dosierung zur täglichen Einnahme

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Cialis 5mg Dosierung

Dosierung 5 mg:

  • 28 Tabletten: ab 215 €
  • 56 Tabletten: ab 375 €
  • 84 Tabletten: ab 475 €

Tadalafil Stada

Cialis Generika
Von Stada (Deutschland) hergestellt

Potenzmittel bei Erektionsstörungen Tadalafil Stada

Dosierung 10 mg:

  • 4 Tabletten: ab 70 €
  • 8 Tabletten: ab 120 €
  • 12 Tabletten: ab 165 €
  • 16 Tabletten: ab 205 €
  • 32 Tabletten: ab 400 €

Levitra

Wirkstoff: Vardenafil – Von BAYER hergestellt

Levitra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Vardenafil Generika Preise 10 mg Dosierung:

  • 4 Tabletten: ab 70 €
  • 8 Tabletten: ab 120 €
  • 12 Tabletten: ab 165 €
  • 16 Tabletten: ab 205 €

Spedra

Wirkstoff: Avanafil – von Berlin-Chemie Menarini hergestellt

Spedra Potenzmittel bei Erektionsstörungen

Dosierung 50 mg:

  • 4 Tabletten: ab 90 €
  • 8 Tabletten: ab 165 €
  • 12 Tabletten: ab 230 €
  • 16 Tabletten: ab 285 €
  • 32 Tabletten: ab 490 €

Das könnte Sie auch interessieren

Quellen

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Studie: Ginseng bei Erektionsstörungen
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2561113/
  • Studie: Erektionsfördernde Mittel Online – eine Übersicht (2014)
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4082836/
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000) https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html
    § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG)
    http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • US Gesundheitsministerium zu Sägepalmextrakt
    https://nccih.nih.gov/health/palmetto/ataglance.htm#know
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010) https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html