Levitra Erfahrungen

Levitra Erfahrungsbericht Bericht 1: Tobias Helm, 54 Jahre

Ich bin wohl der klassische Fall: Mit zunehmenden Alter will die Erektion nicht mehr so, wie ich will, das Sexleben ist ohnehin deutlich ruhiger geworden, aber irgendwie wollen beide wieder Schwung in die Sache bringen. Seit gut zwei Jahren nehme ich nun Levitra gegen die Erektionsprobleme und das Mittel wirkt genau so, wie es sein soll. Meine Erektion ist hart, der Sex für beide sehr befriedigend und ich kann mittlerweile meinen Orgasmus sehr gut steuern und hinauszögern. Die Wirkung setzt etwa eine halbe Stunde nach der Einnahme ein und dauert fast einen ganzen Tag an. Soweit, so gut.

Leider zeigt sich bei mir auch eine ganze Reihe an Nebenwirkungen durch die Einnahme von Levitra. Das Ganze folgt einer immer gleich bleibenden zeitlichen Abfolge. Es beginnt nach einer Vierteilstunde mit einer Rötung des Gesichts, die dann mehr als eine Stunde bleibt. Eine halbe Stunde nach der Einnahme gesellt sich ein Aufstoßen hinzu, das gleich mehrere Stunden anhält. Weitere 15 Minuten später nach der Einnahme stellen sich eine verstopfte Nase und Kopfschmerzen ein. Gegen letzteres muss ich ein Schmerzmittel einnehmen. Beides hält gerne mal einen halben Tag lang an.

Um die Sache vollzumachen, habe ich häufig nach der Einnahme zudem noch Sehstörungen und einen deutlich tieferen Blutdruck. Das ist alles nicht bedrohlich, aber gerade in dem Bündel alles andere als angenehm. Dennoch ziehe ich eine positive Bilanz: Das zurückgewonnene Sexleben ist mir da mehr wert.

Levitra Erfahrungsbericht Bericht 2: Hennings Eickers 58 Jahre

Ich habe mich monatelang mit einer Erektionsstörung herumgeplagt, die mich natürlich sehr belastet hat. Die Lust am Sex war dann weg und meine Frau – ich bin in meinen 60ern und seit gut vier Jahrzehnten verheiratet – machte sich sicherlich auch so ihre Gedanken. Da es so nicht weitergehen sollte, bin ich zu meinem Arzt gegangen. Der hat mit Levitra empfohlen und direkt verschrieben. Seit fast fünf Jahren nehme ich nun Levitra – und ich würde es kaum so lange einnehmen, wenn es nicht wirken würde.

Unser Sexleben ist wieder da, das lässt sich zweifellos sagen. Ein bisschen gewöhnen mussten wir uns an die Planung. Es braucht bei mir so gut eineinhalb Stunden, bis die Erektion wirklich voll da ist. Dann kann es aber voll losgehen und nicht nur die Stärke der Erektion ist da wie seit meinen Jugendtagen nicht mehr, sondern wir können auch länger andauernden Sex haben – sehr nicht nur zu meinem Vergnügen.

Dabei sind meine Erfahrungen mit Nebenwirkungen sehr gering. Manchmal stellt sich ein leichtes Pochen im Rachenbereich ein und meine Nase verstopft, aber das stört kaum. Ich nehme es eher als Anzeichen, dass die Wirkung bald voll einsetzt. Ich bin also mehr als zufrieden mit Levitra und kann nur Positives berichten.

Levitra Erfahrungsbericht Bericht 3:

Insbesondere durch meinen Beruf stehe ich immer wieder unter enormen Stress. Leider hat sich das manchmal in die Partnerschaft getragen, insbesondere auf das Sexualleben mit meiner Partnerin. Ich hatte immer seltener den Kopf frei, auf Sex hatte ich immer weniger Lust und meine Partnerin hat mir irgendwann klar gemacht, was ihre Befürchtungen sind. Dass die nicht zutrafen, war das eine, erschrocken habe ich mich dennoch.

Ich habe versucht, irgendwie diesen Stress loszuwerden, und wir zusammen, unser Sexleben wieder aktiver zu gestalten. Das war nur mäßig erfolgreich. Bevor es wieder kriselte, habe ich also einen Arzt aufgesucht und mit ihm meine Probleme besprochen. Ich sollte es mit einem leicht dosierten Potenzmittel versuchen. Die leichte „Unterstützung“ sollte bei einer stressbedingten Erektionsstörung ausreichen.

Seitdem nehme ich eine gedrittelte Tablette Levitra (die volle Tablette enthält 10 mg Levitra des Wirkstoffes) ungefähr zwei Stunden vor dem Sex ein. Der Erfolg ist großartig. Nach kurzer Stimulation durch meine Partnerin ist die Erektion da, stark, wie es sonst nicht kannte. Der anschließende Sex ist ebenso großartig. Dabei hält die Wirkung ziemlich lange an, bis zu einem ganzen Tag. Nebenwirkungen haben sich bislang keine gezeigt. Ich bin somit rundum zufrieden mit Levitra.

Levitra Erfahrungsbericht Bericht 4: Sören Bode, 31 Jahre

Bei mir hat sich die Erektionsstörung nach und nach gezeigt und ist immer stärker aufgetreten. Irgendwann wurde es schwieriger, eine Erektion beizubehalten, kurz darauf unmöglich. Also ab zum Arzt und wenn möglich sich ein Potenzmittel verschreiben lassen. Mein Arzt meinte, dass Levitra in meinem Fall gute Erfolge erzielen könnte, und verschrieb mir zunächst die 20mg-Tabletten. Davon sollte ich aber zunächst nur eine halbe nehmen.

Das war genau richtig. Gut 20 Minuten nach der Einnahme rötet sich mein Gesicht und meine Nase verstopft. Anschließend führt der kleinste sexuelle Reiz zu einer Erektion, wie ich sie zuletzt als Jugendlicher hatte. Der Sex war dann natürlich kein Problem mehr, die Wirkung hält auch lange genug an, dass nach einer Pause eine weitere Runde kein Problem darstellt. Überhaupt scheint mir, dass ich besser bis zum Höhepunkt steuern kann.

Interessanterweise stellten sich deutlich verspätet noch Kopfschmerzen als Nebenwirkung ein. Da die Wirkungsdauer so lang anhaltend ist und auch die Nebenwirkungen recht lange andauern, bis sie wieder abklingen, nehme ich mittlerweile nur noch eine Vierteltablette ein. Das reicht in meinem Fall vollkommen aus. Auch mit nur 5 mg bekomme ich eine harte Erektion und habe auch keinerlei Probleme, diese beizubehalten. Die Nebenwirkungen sind auf jeden Fall abgeschwächt.

Levitra Erfahrungen
5 (100%) 3 votes