Ab wann sind Generika zu Cialis in Deutschland erhältlich?

Der Hersteller Lilly Pharma hat sich seinerzeit das Patent am Wirkstoff Tadalafil sichern lassen und das Potenzmittel Cialis auf dem Markt gebracht. Seit dem 15. November 2017 ist dieses Patent nun ausgelaufen. Etwas überraschend gilt das nicht nur für die ursprünglichen Dosierung zur Einmaleinnahme, sondern auch für die Dosierungen zur täglichen Anwendung. Letzteres ist einer der wesentlichen Vorteile neben der langen Wirkungsdauer von Cialis gegenüber anderen PDE5-Hemmern.

Tadalafil in allen Dosierungen patentfrei

Damit ist der Wirkstoff Tadalafil in allen Dosierungen in Deutschland patentfrei. Der Weg für Generika zu Cialis, die genau diesen Wirkstoff nutzen, ist somit frei. Dass auch Cialis once a Day nicht mehr patentrechtlich geschützt ist, geht auf ein Urteil des Bundespatentgerichts vom 24. Oktober 2017 zurück. Somit ist das Patent für alle Dosierungen von 2,5 bis 20 mg des Wirkstoffes Tadalafil am 15. November 2017 ausgelaufen. Gegen das Urteil des Bundespatentgerichts läuft noch die Berufung von Lilly.

Welche Cialis-Generika können in Deutschland legal online erworben werden? Wir haben eine Übersicht für Sie erstellt.

Wie viel mg Cialis sollte ich maximal an einem Tag zu mir nehmen?

Die individuelle Dosis muss unbedingt mit einem Arzt abgesprochen werden. Die verschriebene Höchstdosis sollte nicht überschritten werden – eine pauschale Antwort ist hier nicht möglich.

Kann Cialis in Verbindung mit Alkohol eingenommen werden?

Alkohol ist in kleinen Mengen in Verbindung bei der Einnahme von Cialis unbedenklich. Allerdings können größere Mengen Nebenwirkungen verstärken.

Beeinträchtigt Essen die Wirkung von Cialis?

Nein, Essen an sich beeinträchtigt die Wirkung nicht. Es gibt Studien zu der Einnahme von Grapefruit und PDE5-Hemmern, hier ist von einem Verzehr bei der Einnahme von Cialis abzuraten.

Häufige Fragen zu Cialis

Was sind Cialis-Generika?

Die Möglichkeit für Generika zu Cialis ist somit gegeben. Ein Generikum ist dabei ein Medikament, das den gleichen Wirkstoff wie das Originalpräparat nutzt und auf gleiche Art und Weise beim Patienten wirkt (Bioäquivalenz). Generikum und Originalpräparat können sich in den verwendeten Hilfsstoffen, im Aussehen oder der Darreichungsform unterscheiden – in der eigentlichen medizinischen Wirkung sind sie aber identisch. Jedes Generikum durchläuft einen Zulassungsprozess, wo es auch die Bioäquivalenz aufzeigen muss.

Generika stehen in Sachen der medizinischen Wirkung – und auch Nebenwirkungen – dem Originalpräparat in Nichts nach. Der deutlich günstigere Preis eines Generikums ist darauf zurückzuführen, dass die Generika-Hersteller nicht die Forschungs- und Entwicklungskosten des Originalherstellers haben und so kostengünstiger produzieren und anbieten können. Der Patentschutz und die damit einhergehenden Monopolgewinne des Originalherstellers sind zur Deckung der Forschungs- und Entwicklungskosten wichtig.

Wann wird es Generika zu Cialis geben?

Für Deutschland ist die EU-Zulassungsbehörde EMA zuständig. Wie bereits bekannt ist, hat Lilly selbst schon die Zulassung für ein Generikum zu Cialis. Vermutlich wird es Tadalafil Lilly heißen. Angeblich wolle man damit aber nicht auf den Markt gehen. Aus der Klage gegen Lilly bezüglich des „Dosispatents“ zu Cialis once a Day, das nun gekippt wurde, sind die weiteren Interessenten ersichtlich. Die dortigen Kläger Sandoz/Hexal und Ratiopharm wollen ziemlich wahrscheinlich eigene Generika zu Cialis auf den Markt bringen. Weitere Hersteller stehen aber sicherlich in den Startlöchern.

Dass das kurz nach dem 15. November mit dem Auslaufen des Patents noch nicht geschehen ist, könnte mehrere Gründe haben. Ein Run bei der Generika-Herstellung wie im Jahr 2013 zu Viagra gibt es scheinbar nicht. Dennoch werden die ersten Generika zu Cialis sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Möglicherweise hat das nun entschiedene Gerichtsverfahren für die Verzögerung gesorgt – die tägliche Anwendungsmöglichkeit als Therapieansatz dürfte für viele Generika-Hersteller der interessantere Markt sein. Zudem läuft das Cialis-Patent in den USA noch bis zum September 2018 – wer diesen Markt gleich mitbedienen will, hat somit noch ein wenig Vorlaufzeit.

Können Potenzmittel in Deutschland legal online erworben werden? Ja, wir zeigen Ihnen wie.

Ab wann sind Generika zu Cialis in Deutschland erhältlich?
5 (100%) 1 vote