Erfahrungen mit Cialis

Cialis Erfahrungen – Bericht 1: Jens Tindler, 31 Jahre alt.

Ich nehme nun seit einigen Wochen Cialis in der „Standard-Dosierung“ wie von meinem Arzt verschrieben ein und möchte kurz über meine Cialis Erfahrungen berichten. Vorwegschicken möchte ich dabei, dass meine Erektionsstörungen psychische Ursachen haben – oder besser mittlerweile hatten. Die genauen Details sind nicht wichtig. Mein Arzt war deswegen etwas zurückhaltend, was die mögliche Wirkung angeht. Aber er hat mit dann dennoch Cialis verschrieben, damit ich es einfach mal ausprobiere.

Es war für mich aber genau das Richtige. Cialis hilft, mein Sexualleben ist wieder (fast immer) so, wie ich es mir wünsche. Wenn ich Cialis einnehme und es dann „zur Sache“ gehen soll, ist die Erektion nicht nur da, sondern richtig hart. Dieses Gefühl kannte ich gar nicht mehr. Dadurch entspanne ich mich auch direkt und konnten jeden Moment mit meiner Partnerin genießen. Der ganze Versagensdruck, den ich sonst immer verspürt habe, war einfach weg. Ganz automatisch machte ich mir keine Sorgen mehr, „nicht zu können“. Wahrscheinlich sind auch dadurch meine gelegentlichen Probleme, „zu früh zu kommen“, gleich mitverschwunden.

Cialis gilt ja als das Potenzmittel, das besonders schnell und lange wirkt. Da mir der Vergleich fehlt, kann ich dazu wenig sagen. Allerdings dauert es bei mir nach der Einnahme sehr unterschiedlich lang, bis das Mittel wirkt. In vielen Fällen zeigt sich nach einer halben Stunde (und natürlich dank den Reizen meiner Partnerin) die Wirkung, es hat aber auch schon gut eineinhalb Stunden gedauert, bis ich konnte. Zwei-, dreimal kam es auch vor, dass gar keine Wirkung einsetzte. Aber das lag wohl eher an den Umständen – in den Momenten war meine psychische Belastung wohl einfach zu groß (stressiger Tag, zu müde).

Leider zeigen sich bei mir auch einige der Nebenwirkungen. Immerhin zeigt mir ein leichter Schwindel an, dass sich der Wirkstoff weit genug in meinem Körper verteilt hat. Kurz nach dem Schwindel stellt sich meist eine verstopfte Nase ein, das nächste untrügliche Zeichen, dass es bald losgehen kann. Ich nehme es mittlerweile mit Humor und sehe diese Anzeichen als eine Art Startsignal. Das Schwindelgefühl ist nicht stark und geht meist schnell wieder weg und die verstopfte Nase tritt mal mehr, mal weniger stark auf, stört jetzt aber auch nicht so sehr. Manchmal gesellt sich noch ein Hitzegefühl im Gesicht dazu, was man mir wohl auch ansieht. Das war es aber dann auch schon an Nebenwirkungen.

Wie gesagt, der eigentliche Sex ist wieder so, wie ich es mir wünsche. Keine Probleme mit der Erektion, kein Problem mit dem Orgasmus. Auch nicht für meine Partnerin, wenn ich das so sagen darf. Die Wirkung nach der Einnahme von Cialis hält auch regelmäßig gute zwölf bis 16 Stunden – die eine oder andere Wiederholung ist also auch drin.

Ich bin somit sehr zufrieden mit der Wirkung von Cialis. Die Nebenwirkungen kann ich verkraften, zudem sind die weniger stark aufgetreten nach einiger Zeit. Kleiner Wermutstropfen ist der meiner Ansicht nach happige Preis. Da warte ich brennend darauf, dass es endlich günstigere Generika auf den Markt schaffen.

Cialis Erfahrungen – Bericht 2: Michael Goecke, 42 Jahre alt.

In Absprache mit meinem Arzt habe ich mich für Cialis in einer täglichen Dosis entschieden (5 mg). Ich nehme also seit einigen Monaten täglich Cialis ein, auch unabhängig vom Sex. Meine Frau und ich haben in der Vergangenheit immer ein spontanes Sexleben bevorzugt und das wollten wir auch wieder erreichen.

Kurz zu meiner Vorgeschichte: Das abklingende Sexleben hat meine Ehe irgendwann ziemlich belastet, vor allem, weil ich zuerst nicht so recht mit meinen Erektionsproblemen umzugehen wusste. Aber ich habe mich schließlich überwunden und mit meiner Frau alles besprochen. Zuerst haben wir einige andere ausprobiert, um unser Sexleben wieder in Schwung zu bringen. Das war leider nicht besonders erfolgreich. Wir haben schließlich beschlossen, dass ärztliche Hilfe vielleicht angebracht ist und ein Potenzmittel weiterhelfen kann.

Genau das kann Cialis. Die tägliche Einnahme hat nicht nur unser Sexleben wiederbelebt, gerade in der Anfangszeit fühlten wir uns wieder wie frisch verliebte Teenager, die die ganze Zeit scharf aufeinander sind. Die Wirkung des Medikaments war für mich fast zu gut, um wahr zu sein. Es passierte alles genau so, wie ich es mir kaum vorzustellen wagte – Erektion war kein Problem mehr, meine Frau und ich genießen wieder ein glückliches Sexleben und haben darüber sogar wieder deutlich enger zueinandergefunden.

Was mir dabei geholfen hat, ist sicherlich auch der von mir abgefallene psychische Druck. Das war mir lange Zeit gar nicht so bewusst, wie gehemmt ich durch die Probleme geworden war. Durch das wiederbelebte Sexleben viel auch dieser Druck weg und ich fühle mich wesentlich frischer und jünger. Auch so einen Quatsch wie Pornos habe ich aus meinem Leben verbannt – brauche ich nicht mehr und war auch nie hilfreich.

Bei den Nebenwirkungen scheine ich auch sehr glimpflich davonzukommen. Wenn ich meine tägliche Tablette einnehme, bekomme ich manchmal kurz darauf leichte Kopfschmerzen. Die gehen aber schnell wieder weg. In der letzten Zeit traten aber nicht einmal die Kopfschmerzen mehr auf. Scheinbar hat sich mein Körper sehr schnell an Cialis gewöhnt, ohne dass die Wirkung dabei irgendwie nachlässt. Ich bin weit mehr als zufrieden mit diesem Mittel.